Rheinfelden
Trifft man die Fricktalerinnen und Fricktaler am Sonntag zum Einkauf?

Am 12. und 19. Dezember öffnen viele Fricktaler Geschäfte zum Sonntagsverkauf. Stösst das Angebot bei den Fricktalerinnen und Fricktalern auf Gegenliebe? Die AZ hat in Rheinfelden bei Passanten nachgefragt.

Nils Hinden
Drucken
Am Sonntag heisst es nochmals: Sonntagsverkauf. Nutzen ihn die Fricktalerinnen und Fricktaler?

Am Sonntag heisst es nochmals: Sonntagsverkauf. Nutzen ihn die Fricktalerinnen und Fricktaler?

Bild: Stefan Kaiser / Zuger Zeitung

Weihnachten kommt immer näher. Wer noch kein Geschenk hat, der hat am kommenden Sonntag die Gelegenheit, doch noch zuzuschlagen. Denn: Etliche Geschäfte laden, wie bereits letzte Woche, zum Sonntagsverkauf.

Die AZ hat auf den Strassen Rheinfeldens nachgefragt, ob die Passanten zum Weihnachtsverkauf gehen und was sie kaufen. Die Umfrage zeigte: Während die einen es lieber ruhiger haben, nehmen andere die Gelegenheit gerne wahr und kaufen Kleider.

Urs Brogli, Rheinfelden, 49

Urs Brogli.

Urs Brogli.

Nils Hinden / Aargauer Zeitung

«Ich weiss, dass es im Dezember Sonntagsverkäufe gibt. Ich gehe aber eher nicht. Ich unterstütze das lokale Gewerbe lieber an anderen Wochentagen mit meinen Einkäufen.»

André Eschler, Rheinfelden, 54

André Eschler.

André Eschler.

Nils Hinden / Aargauer Zeitung

«Beim Sonntagsverkauf letzte Woche bin ich einmal durchgelaufen. Wahrscheinlich gehe ich auch noch nächsten Sonntag. Ich kaufe dann wohl Kleider.»

Annemarie Müller, Rheinfelden, 58

Annemarie Müller.

Annemarie Müller.

Nils Hinden / Aargauer Zeitung

«Am Sonntagsverkauf ist immer viel los. Das ist mir etwas zu viel Rummel. Ich feiere Weihnachten aber eher im stillen Rahmen. Da passt der Sonntagsverkauf nicht so ins Konzept. So mache ich wohl etwas anderes am kommenden Sonntag. Weihnachtsmärkte finde ich aber noch toll. Da besuche ich jeweils den einen oder anderen.»

Ansgrat Weickgenannt, Rheinfelden, 56

Ansgrat Weickgenannt.

Ansgrat Weickgenannt.

Nils Hinden / Aargauer Zeitung

«Ich denke, dass ich an den nächsten Sonntagsverkauf gehe. Ich kaufe dann dort, was ich noch nicht bekommen habe. Solange die Arbeitnehmenden nicht öfters am Sonntag arbeiten müssen, ist das vertretbar. Diese zwei Sonntage werden ja auch kompensiert.»

Christoph Hofstetter, Rheinfelden, 52

Christoph Hofstetter.

Christoph Hofstetter.

Nils Hinden / Aargauer Zeitung

«Ich gehe eher nicht an Sonntagsverkäufe. Ich kann es mir einrichten, an anderen Tagen einkaufen zu gehen.»

Fabian Furter, Baden, 45

Fabian Furter.

Fabian Furter.

Nils Hinden / Aargauer Zeitung

«Ich weiss, dass es zur Adventszeit Sonntagsverkäufe gibt. Ich werde aber wohl nicht gehen. Ich werde wohl eher an anderen Tagen einkaufen gehen. Ich kann mir das so einrichten.»