Rheinfelden
«Querfeldeins»-Wandersendung macht Halt in Rheinfelden

Am Freitag macht die SRF-Sendung «Querfeldeins» in Rheinfelden Halt. Mit dabei: Brauereipferde, Musik aus New Orleans und Moderator Reto Scherrer.

Drucken
Die Altstadt von Rheinfelden (Archivbild).

Die Altstadt von Rheinfelden (Archivbild).

ach

Die vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) lancierte Wandersendung «Querfeldeins» macht am Freitag in Rheinfelden Halt. Es ist der Schlusspunkt der diesjährigen Wanderung.

Insgesamt legt SRF-Moderator Reto Scherrer rund 100 Kilometer zurück. In fünf Etappen (Brugg-Aarau, Aarau-Olten, Olten-Sissach, Sissach-Arlesheim und Arlesheim-Rheinfelden) entdeckt Scherrer vom 11. bis 15. August die versteckten und geheimnisvollen Winkel in drei Kantonen der Nordwestschweiz.

Nach dem Auftakt am «slowUp» in Brugg bereiste Moderator Reto Scherrer mit seiner Wandergruppe bereits die Habsburg und die Meyerschen Stollen, die früher der Wasser- und Energieversorgung verschiedener Fabriken diente. Gestern erreichte die Gruppe das Bally-Industriegelände in Schönenwerd und das Kernkraftwerk Gösgen. Heute steht die Etappe Olten-Sissach an: Es sollen die Ruine Homburg und der Hauensteintunnel besichtigt werden. Danach führt die Route über Liestal und den Gempenturm nach Arlesheim. In der letzten Etappe sind der Güterbahnhof Muttenz, Schweizerhalle sowie die Rheinsalinen und der Rheinhafen die Highlights, bevor der Tross am Ziel in Rheinfelden ankommt.

Auf dem Schiff unterwegs

Auf dem Wasserweg erreicht Reto Scherrer am Freitag sein Ziel Rheinfelden. Die Bevölkerung ist eingeladen, ab 16 Uhr in die Kurbrunnenanlage an der Habich-Dietschy-Strasse zu kommen. Eine vom Veloclub und dem Volleyball Club Damen von Rheinfelden betriebene Festwirtschaft lädt zum Verweilen ein. Ab 16 Uhr spielt auf dem Festplatz Viktor Hottingers bekannte «N’AWLINS FIVE» Musik aus dem alten New Orleans.

Um 16.30 Uhr wird die rund 40 Personen umfassende Wandergruppe mit drei Fuhrwerken der Brauerei Feldschlösschen auf dem Kurbrunnen-Areal eintreffen. Reto Scherrer und weitere bekannte Moderatorinnen und Moderatoren von Radio SRF 1 sind vor Ort und freuen sich auf einen Austausch mit der örtlichen Bevölkerung. (pd)

Aktuelle Nachrichten