Schupfart
Neue Mountainbike-Route: Die Velofans kommen auf ihre Kosten

Die lokale SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 «Tiersteinberg» ist eröffnet. Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin Esther Süss radelte mit den Velofans hinaus in die Natur.

Ingrid Arndt
Drucken
Eröffnung SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" Eröffnung der lokalen SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" in Schupfart; Die Mountainbike Route wird eröffnet (von links): Alex Hürzeler (Regierungsrat), Christine Neff (Jurapark Aargau), Lukas Stadtherr (SchweizMobil), Rene Heiz (Gemeindeammann Schupfart), Urs Waber (Projektleiter)
4 Bilder
Eröffnung Mountainbike-Route in Schupfart
Eröffnung SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" Eröffnung der lokalen SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" in Schupfart; Die Mountainbike-Route Tiersteinberg gemeinsam auf den Weg gebracht (von links) Doris Müller (Veloclub Schupfart), Christine Neff (Jurapark Aargau), Alex Hürzeler (Regierungsrat), Esther Süss (Olympia-und Weltmeisterin Mountainbike), Lukas Stadtherr (SchweizMobil), Urs Weber (Projektleiter), Thomas Vetter (Jurapark Aargau)
Eröffnung SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" Eröffnung der lokalen SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" in Schupfart; Autogrammstunde mit Esther Süss

Eröffnung SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" Eröffnung der lokalen SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 "Tiersteinberg" in Schupfart; Die Mountainbike Route wird eröffnet (von links): Alex Hürzeler (Regierungsrat), Christine Neff (Jurapark Aargau), Lukas Stadtherr (SchweizMobil), Rene Heiz (Gemeindeammann Schupfart), Urs Waber (Projektleiter)

Ingrid Arndt

Da wollte auch Petrus nicht abseitsstehen und schickte zur Eröffnung der lokalen SchweizMobil Mountainbike-Route Nr. 955 «Tiersteinberg» in Schupfart allerbestes Kaiserwetter. Es ist die erste Mountainbike-Route im Aargau, das Interesse war entsprechend gross. Viele Velo-Fans kamen zur Feier.

Thomas Vetter, Jurapark Aargau, unterstrich in seinen Ausführungen, dass seit Projektstart 2014 der Veloclub Schupfart mit jeder Menge Ideen und vielen Initiativen von Anfang an bei der Planung und Umsetzung zusammen mit dem Jurapark Aargau sowie dem nationalen Routennetzwerk SchweizMobil mit an Bord war. Nachdem 2015 auch die nötigen Finanzen bereit standen, habe man richtig losgelegt. Viele Anforderungen wie entsprechende Attraktivität, korrekte Wegweisung sowie Konsolidierung und Abstimmung mit den Gemeinden mussten umgesetzt werden.

Vorbei an Sehenswürdigkeiten

Die Mountainbike-Route «Tiersteinberg» gehört in Technik und Kondition zu den leichten Strecken. Die Distanz beträgt 32 Kilometer, dabei sind 652 Höhenmeter zu meistern. Die Route beginnt im lieblichen Gelände von Frick, führt am Segelflugplatz Schupfart vorbei nach Wegenstetten und hinauf auf den Tiersteinberg. Herrliche Aussichtpunkte laden ein zu einem Halt, ebenso wie geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Ruine Tierstein oder das Wittnauer Horn.

Vom Kraftort Buschberg geht danach die lustvolle Abfahrt nach Gipf-Oberfrick. Die Wege sind breit und gut hergerichtet, sodass dies ein Spass für jede Generation ist.

«Sich die Natur in unserem wunderschönen Kanton zu erschliessen, ist schon immer eine grossartige Sache, ob zu Fuss oder mit dem Velo», unterstrich Regierungsrat Alex Hürzeler. «Nun kommt noch ein weiteres Highlight für unsere Radsportregion hinzu. Und ein Pluspunkt für den Tourismus.»

Weitere Routen sollen folgen

Ganz diesem Anlass entsprechend kam Regine Leutwyler, Gemeindeammann in Gipf-Oberfrick, mit eigenem Bike sportlich angeradelt. Sie lobte das hohe Engagement des Veloclubs Schupfart nicht nur bei diesem Projekt, sondern auch die unermüdliche Förderung von Kindern und Jugendlichen. Lukas Stadtherr, Projektleitung SchweizMobil, bedankte sich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Jurapark Aargau sowie dem Veloclub Schupfart, für die nicht nachlassende Begeisterung bei der Realisierung des Projekts. Ein wichtiger Schritt im Mountainbike-Kanton Aargau sei getan, sicher werden bald weitere Routen hinzukommen.

Sehr begehrt an diesem Vormittag waren die Autogramme der Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin Esther Süss, Lehrerin aus Küttigen. Weltweit von Kanada bis Australien bestritt sie erfolgreich Wettbewerbe und brachte Siege mit nach Hause. Nach der offiziellen Freigabe der Mountainbike-Route «Tiersteinberg» radelte sie mit vielen Velofans auf die Strecke hinaus in die frühlingspralle Natur.

Aktuelle Nachrichten