Mumpf
Frontalkollision nach Überholmanöver

Am Freitagabend kam es in Mumpf nach einem Überholmanöver zu einer Frontalkollision. Zwei Personen wurden verletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Drucken

Der Unfall ereignete sich auf der Hauptstrasse in Mumpf. Eine von Möhlin herkommende 53-jährige Lenkerin überholte auf der Hauptstrasse aus noch unbekannten Gründen mit ihrem Hyundai eine wartende Kolonne. Sie touchierte dabei einen in derselben Fahrtrichtung fahrenden VW und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Ford.

Die Unfallursache ist noch unklar.

Die Unfallursache ist noch unklar.

zvg

Sowohl die Lenkerin des Hyundai wie auch der 34-jährige Lenker des Ford wurden verletzt. Die Insassen des touchierten VW blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet. (has)

Wettingen, 24. Februar: Auf dem Parkplatz vom Schloss Schartenfels verlor ein 92-Jähriger die Herrschaft über seinen Wagen. Beim heftigen Aufprall verletzten sich er und seine Beifahrerin erheblich.
14 Bilder
Gebenstorf, 21. Februar: Ein Velofahrer wurde von einem Lastwagen erfasst. Der Lenker des Lastwagens fuhr danach weiter. Für den Velofahrer kam jede Hilfe zu spät; er verstarb noch an der Unfallstelle.
18. Februar: Unfall in Mumpf nach Überholmanöver.
Erlinsbach AG, 17. Februar: Ein 20-Jähriger ist trotz beschlagener Frontscheibe unterwegs. Er fährt beim Abbiegen gegen eine Strassenlampe. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Auto erleidet Totalschaden.
Suhr, 13. Februar: In zwei Garagenboxen eines Mehrfamilienhauses fängt Papier Feuer. Der Schaden hält sich gemäss Kantonspolizei in Grenzen.
Gränichen, 11. Februar: Eine Mini-Fahrerin musste dem Gegenverkehr ausweichen. Dabei kam sie von der Strasse ab und prallte in eine Steinmauer.
Waltenschwil, 8. Februar: Ein Lastwagen beschädigt einen Zaun. Der Lenker fährt weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Schafisheim, 7. Februar: Ein Lastwagen prallt zwischen Schafisheim und Seon in ein Haus. Der Fahrer wird schwer verletzt.
Rudolfstetten (Freiamt), 3. Februar: Auf der Hauptstrasse am Mutschellen hat es einen Auffahrunfall gegeben. Dabei verletzten sich offenbar zwei Personen.
Aarau, 2. Februar: Ein 60-jähriger Autofahrer hat fälschlicherweise die Personenunterführung beim Bahnhof Aarau mit einer Parkhaus-Einfahrt verwechselt. Verletzt wurde dabei niemand.
Ehrendingen (Baden), 1. Februar: Ein 89-jähriger Fussgänger wurde von einem Auto erfasst und musste umgehend ins Spital eingeliefert werden.
Leutwil (Wynental-Suhrental), 1. Februar: Auf schneeglatter Fahrbahn verlor ein Automobilist letzte Nacht bei Leutwil die Herrschaft über seinen Wagen. Dieser prallte gegen einen Baum. Der Lenker wurde leicht verletzt.
Suhr (Aarau), 31. Januar: Am späten Abend prallte in Suhr ein Auto gegen einen Fussgänger, der die Strasse überquerte. Dieser wurde schwer verletzt ins Spital gebracht.
Buchs (Aarau), 31. Januar: Bei der Anlieferungsrampe vor dem Coop brach in der Nacht ein Brand aus, der grossen Schaden anrichtete. Die Anwohner mussten zwischenzeitlich das Haus verlassen, verletzt wurde aber niemand.

Wettingen, 24. Februar: Auf dem Parkplatz vom Schloss Schartenfels verlor ein 92-Jähriger die Herrschaft über seinen Wagen. Beim heftigen Aufprall verletzten sich er und seine Beifahrerin erheblich.

Kantonspolizei Aargau