Wölflinswil
Mahnzeichen gegen die «Güsel»-Gesellschaft

Das an der Natur- und Kulturwoche geschaffene, aus gesammelten Abfall bestehende Denkmal «Rifiuti» steht an der Dorfstrasse. Weiter richten sich auch farbige Schüler-Plakate gegen die Wegwerfmentalität.

Peter Bircher
Drucken
«Das Boot ist voll» – Mahn- und Denkmal «Rifiuti» an der Hauptstrasse unterhalb Wölflinswil. bi

«Das Boot ist voll» – Mahn- und Denkmal «Rifiuti» an der Hauptstrasse unterhalb Wölflinswil. bi

Im Rahmen der 3. Natur- und Kulturwoche im Benkental wurde die Aktion «Sauberes Fricktal» stark mitgetragen. Und weil der Schwerpunkt der Woche beim Thema «Mensch - Tier - Umwelt» lag, ist auch das Tier-Motto des Bauernverbandes aufgenommen worden: «Abfall macht mich krank».

Herbert Völker hat nun eigens dazu ein «Abfallschiff Rifiuti (Abfall)» gestaltet, das man auch als «das Boot ist voll» bezeichnen kann. Voll wurde es durch Abfälle, die allesamt entlang der Kantonsstrasse gesammelt wurden. Es steht nun für einige Zeit als Wahr- und Mahnzeichen am Waldrand in der Kreuzmatt nahe der Talstrasse.

Der Mahnruf ist eindeutig: Es darf nicht mehr so weiter gehen. Der geradezu stupide und teure Aufwand, welcher für das Sammeln durch Mitarbeiter im Staatsdienst und Gemeindewerk entsteht, sollte besser für andere Dinge eingesetzt werden können.

Alle sind aufgerufen! Verwerflich wird das Ganze, wenn noch Tiere unter diesem «Abfall wegschleudern» zu leiden haben. Vor allem wenn zum Beispiel Pet-Flaschen oder Aludosen in Heuwiesen oder Äckern durch die Landmaschinen zerkleinert und für Tiere zur gefährlichen Falle werden.

Kühe sind buchstäblich Allesfresser. Im Falle des Abfalls mit verheerenden Folgen.

Einen besonderen Akzent setzten zur Problematik die vielen Schüler-Mal-Plakate, welche während der Woche im Info-Zelt am Dorfplatz unter Anleitung von Agnes Völker entstanden.

Es sind über 20 grossformatige Plakate, die nun mit Zustimmung der Hauseigentümer entlang der Dorfstrasse von Wölflinswil an Toren und Schopfwänden ausgehängt wurden. Sie werden zirka drei Wochen das Strassenbild beleben, erfreuen Auge und Sinn, motivieren Kinder und Erwachsene zur Umwelt Sorge zu tragen.

Wer diese Bilder auf sich wirken lässt – Spaziergang durch das Dorf ist sehr empfehlenswert – sollte noch vollends zur Überzeugung gelangen: «Abfall-Wegwerfen ist Blödsinn, teuer und respektlos.»

Die Träger der Kulturwoche haben dazu geschrieben: «Kultur ist nicht einfach etwas Elitäres. Sie hat auch mit solchen Alltäglichkeiten zu tun, mit dem Respekt vor Mitmenschen, Tier und Umwelt».

Aktuelle Nachrichten