Frick

Der Ortsbürgerverein wird 50 Jahre alt: Zum Jubiläum wurde im kleinen Kreis eine Eiche gefplanzt

Der Ortsbürgerverein Frick pflanzte die Eiche in Anwesenheit der Ehrenmitglieder und des Vorstandes.

Der Ortsbürgerverein Frick pflanzte die Eiche in Anwesenheit der Ehrenmitglieder und des Vorstandes.

Vor fünfzig Jahren wurde im Gasthaus Adler der Ortsbürgerverein Frick gegründet. Zum Jubiläum spendete und pflanzte der Verein im kleinen Kreis eine Eiche beim Forstmagazin Ritzleten.

Fast genau ein halbes Jahrhundert ist es her, als am 21. September 1970 im Gasthaus Adler der Ortsbürgerverein Frick gegründet wurde. Eigentlich war vorgesehen, das 50-Jahre-Jubiläum des Ortsbürgervereins am vergangenen Sonntag gebührend zu feiern, doch die Coronapandemie verhinderte dieses Vorhaben.

Gründungsinitianten waren vor 50 Jahren alt Hafnermeister Vinzenz Herzog, Hans Mösch-­Studinger und alt Gemeindeschreiber Karl Hollinger, der im Protokoll die Aufgabe des Vereins wie folgt festhielt: «Die Aufgabe der ortsbürgerlichen Vereinigung wird so festgelegt, dass dieselbe inskünftig die ortsbürgerlichen Interessen zu wahren hat und dem Gemeinderat via Vorstand jeweils die nötigen Anträge oder Anregungen unterbreiten wird. Die Vereinigung ist politisch und konfessionell ­neutral.» Mittlerweile ist der Ortsbürgerverein auch zum ­Forum für gemütliche Zusammenkünfte geworden, in dem lokalgeschichtliche Belange und die Beziehung zum Wald gepflegt werden.

Anlässlich der Vorbereitungsarbeiten im letzten Jahr zum diesjährigen Jubiläumsanlass wurde durch den Vorstand beschlossen, eine Eiche zu pflanzen, die vom jetzigen Vorstand gespendet wurde. Die Eiche wurde damals bestellt, nun geliefert und jetzt im kleinen Kreis – in Anwesenheit des Vorstands, der Ehrenmitglieder und mit Hilfe des Bau- und Forstamtes – beim Forstmagazin Ritzleten gepflanzt. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1