Wohlen
Ausgefallene Olympiadisziplin: Bei diesem Turmspringwettbewerb sind Bauchklatscher erwünscht

Zum dritten Mal findet am Samstag in der Wohler Badi der Turmspringwettbewerb «Big Splash Contest» statt. Alle Altersklassen, von den Vierjährigen bis zu den Senioren, dürfen teilnehmen. Chancen, aufs Podest zu kommen, haben aber nur jene mit ausgefallenen Sprüngen und Kostümen.

Melanie Burgener
Drucken
Beim ersten «Big Splash Contest» 2020 in Wohlen stand der Spass an erster Stelle, wie dieser kleine Feuerwehrmann zeigt. Auch in diesem Jahr sind ausgefallene Kostüme und lustige Sprünge erwünscht.

Beim ersten «Big Splash Contest» 2020 in Wohlen stand der Spass an erster Stelle, wie dieser kleine Feuerwehrmann zeigt. Auch in diesem Jahr sind ausgefallene Kostüme und lustige Sprünge erwünscht.

Melanie Burgener (16.8.2020)

Körperspannung, anspruchsvolle Figuren, die Höhe des Sprungturms – das alles überlassen die Freiämterinnen und Freiämter den Olympiaprofis. An ihrem eigenen Turmspringwettbewerb «Big Splash Contest» in der Badi Wohlen sind lustige Bauchklatscher, coole Tanzeinlagen und vor allem ausgefallene Kostüme erwünscht.

Nur, wer sich vor dem Sprung ins Becken eine gute Performance überlegt, hat eine Chance, die dreiköpfige Jury im Schüwo-Park am Samstag zu überzeugen. Mit ihren Wertungstafeln entscheiden sie, wer den dritten «Big Splash Contest» gewinnt.

Der Anlass in der Badi Wohlen ist ursprünglich als Alternative zur Rollschuhdisco durchgeführt worden, damals, als solche grossen Anlässe aufgrund der Pandemie nicht stattfinden durften. Doch im Sommer 2020 gab es einen Lichtblick. Kleinere Veranstaltungen waren plötzlich wieder zugelassen.

Sie gilt es zu überzeugen: die dreiköpfige Jury neben dem Sprungbecken im Schüwo-Park.

Sie gilt es zu überzeugen: die dreiköpfige Jury neben dem Sprungbecken im Schüwo-Park.

Melanie Burgener (16.8.2020)

So organisierte der Hockeyclub Wohlen-Freiamt anstatt einer Disco in der Eishalle kurzerhand einen Turmspringwettbewerb – und sorgte damit für grosse Begeisterung. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer liessen im August 2020 ihre Rollschuhe zu Hause und erschienen in Badehosen und lustigen Kostümen in der Badi.

Nach dem Wettbewerb gibt's eine Cocktailparty mit Livemusik

Der Anlass wurde beibehalten und geht an diesem Wochenende in die dritte Runde. Wie bei der ersten Durchführung werden die Springenden auch heuer in fünf Alterskategorien aufgeteilt – von der Vierjährigen bis zum Pensionär sind alle auf den Sprungbrettern willkommen. Anmelden kann man sich bis am Veranstaltungstag, um 14 Uhr, vor Ort, oder vorab auf der Website der Veranstaltenden.

Egal ob als Eisprinzessin oder als Astronaut mit Helm, wer sich bei seinem Kostüm Mühe gibt, hat gute Chancen, aufs Podest zu kommen.

Egal ob als Eisprinzessin oder als Astronaut mit Helm, wer sich bei seinem Kostüm Mühe gibt, hat gute Chancen, aufs Podest zu kommen.

Melanie Burgener
(16.8.2020)

Um 18.30 Uhr findet die Rangverkündigung im Bereich der Bar statt. «Bis 23.59 kann an der Beach Bar genüsslich leckere Cocktails (mit und ohne Alkohol) geschlürft werden», schreiben die Veranstaltenden. Auch für Essen ist gesorgt, und in diesem Jahr gibt es auch ein Livekonzert. Die Winterthurer Pop- und Countrymusikerin Ginny Loon, die unterdessen auch in London lebt und auftritt, wird am «Big Splash Contest» für Stimmung sorgen.