Tägerig
Brand in Autoverwertung – eine Person verletzt

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Brand bei einer Autoverwertung in Tägerig. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht.

ArgoviaToday
Drucken

ArgoviaToday / Severin Mayer

Die betroffene Firma befindet sich an der Bergstrasse in Tägerig. Weil weit um schwarzer Rauch zu sehen war, rückte die Feuerwehr mit einem Grossaufgebot aus, wie Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, zu ArgoviaToday sagte. Es bestand die Befürchtung, dass das Feuer auf andere Autowracks und eine Halle übergreifen könnte.

Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Eine Person wurde jedoch verletzt. Sie wurde wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung durch ein Ambulanzteam betreut.

Durch den Brand kam es zu starker Rauchentwicklung.

Durch den Brand kam es zu starker Rauchentwicklung.

Kapo AG

Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer bei einem Greifer aus, an dem ein technischer Defekt entstand. Walter Meier, Chef der betroffenen Firma, ergänzt: «Am Bagger ist eine Leitung nahe dem Auspuff geplatzt. Es hatte zwar vier Feuerlöscher hier, aber da war nichts mehr zu machen.» Deshalb habe man die Feuerwehr informiert.

Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle.

Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle.

Kapo AG

Der Schaden hätte deutlich grösser sein können. «Die Autos, die verbrannt sind, kann man ersetzen», sagt Meier. «Die Halle hat nicht gebrannt, das ist wichtig.» Meier arbeitet seit 50 Jahren in der Firma. Es sei das erste Mal, dass so etwas passiert. Trotzdem: «Morgen wird hier wieder gearbeitet.»

Die aktuellen Polizeibilder:

Eiken, 30. Juni: Brand in einem Doppeleinfamilienhaus verursacht grossen Sachschaden.
24 Bilder
Birr, 29. Juni: Frontalkollision fordert drei Verletzte
Hausen, 29. Juni : Frontalkollision fordert zwei Verletzte
Scherz, 26. Juni: Unfall auf der A3
Möhlin, 23. Juni: Drei verletzte Personen nach einem Selbstunfall mit einem Anhänger.
Aarau, 17. Juni: Am frühen Morgen brach in einer Autowerkstatt in Aarau ein Brand aus. Dieser richtete beträchtlichen Schaden an. Verletzt wurde niemand.
Staufen, 16. Juni: Eine Automobilistin kam auf der A1 von der Fahrbahn ab, durchbrach den Zaun und landete in der Wiese. Es blieb bei Sachschaden.
Kaiseraugst, 16. Juni: Auffahrkollision A3 auf Höhe Kaiseraugst mit vier beteiligten Personenwagen fordert zwei Verletzte.
Eiken, 15. Juni: Von einem anderen Wagen bedrängt wich ein Automobilist gestern beim A3-Anschluss Eiken aus und prallte gegen die Leitplanke. Der andere Lenker fuhr unbekümmert davon und wird gesucht. Gesucht wird ein grauer Alfa Romeo Stelvio mit AI-Kontrollschildern.
Densbüren, 15. Juni: Autolenker nickte in Densbüren hinter dem Steuer ein und verursachte einen Selbstunfall mit grossem Sachschaden. Die Beifahrerin wurde beim Unfall schwer verletzt und musste ins Spital. Der Lenker wurde von der Kapo AG angezeigt.
Auenstein, 14. Juni: Ein mit vier jungen Leuten besetztes Auto prallte oberhalb von Auenstein gegen einen Baum. Zwei Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Die Polizei nahm dem Neulenker den Führerausweis ab.
Tägerig, 14. Juni: Auf dem Gelände eines Autoverwertungsbetriebs brach ein Brand aus. Obwohl mehrere Schrottfahrzeuge ausbrannten, konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern.
Villmergen, 12. Juni: Eine alkoholisierte Autofahrerin missachtet den Vortritt und kollidiert mit einem anderen Fahrzeug. Dieses überschlägt sich und landet auf dem Kopf. Verletzt wurde niemand.
Laufenburg, 12. Juni: Ein 37-jähriger Autofahrer nickt am Steuer ein und prallt auf der Gegenfahrbahn in die Leitplanke.
Oeschgen, 12. Juni: Ein unbekannter Autofahrer kollidiert mit einem 5-jährigen Velofahrerin und flüchtet. Das Mädchen wurde leicht verletzt.
Suhr, 11. Juni: Im Morgenverkehr kam es zu einer Kollision zwischen einem leichten Anhängerzug und einem Personenwagen.
Baden, 10. Juni: Töfflenker bei Unfall auf Autobahnausfahrt Baden West schwer verletzt.
Bremgarten, 8. Juni: Eine Fahrzeuglenkerin kollidierte auf der Verbindungsstrecke Bremgarten Richtung Wohlen seitlich frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen.
Am 5. Juni 2022 kam es in Villnachern zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Velo.
3. Juni: Ein Lieferwagen blieb in der Autobahn-Unterführung in Killwangen stecken.
Safenwil, 1. Juni: Ein 62-Jähriger nickt am Steuer ein und verursacht Unfall. Der Lenker wurde nicht verletzt. Am Auto entstand aber Sachschaden.
Seon, 31. Mai: Eine Seniorin nickt am Steuer ihres Hyundai ein und kollidiert mit einem Opel. Der Hyundai landet auf dem Bahngleis. An beiden Fahrzeugen entsteht Sachschaden, Personen werden keine verletzt.
Lenzburg, 29. Mai: Ein Autofahrer verlor auf der A1 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.
Othmarsingen, 28. Mai: Auto überschlägt sich.

Eiken, 30. Juni: Brand in einem Doppeleinfamilienhaus verursacht grossen Sachschaden.

Kapo AG