Muri
Spital sucht über Information Kontakt zu den Leuten

Eine neue Vortragsreihe des Freiämter Spitals zu verschiedenen Gesundheitsthemen bietet Interessentinnen und Interessenten mehr als nur Informationen.

Eddy Schambron
Drucken
Menschen, die an Herzkrankheiten leiden oder sich einer Herzoperation unterziehen mussten, beim gemeinsamen Turnen. (Archiv)

Menschen, die an Herzkrankheiten leiden oder sich einer Herzoperation unterziehen mussten, beim gemeinsamen Turnen. (Archiv)

Sandra Ardizzone

Wie erhält man seine Gesundheit im Alter? Oder wie sorge ich richtig gegen Darmkrebs vor? Das Spital Muri startet neu eine Vortragsreihe unter dem Titel «Fit in die Zukunft». Schon früher hat sich das Spital in ähnlicher Weise an die Bevölkerung gewandt. «Wir haben die Idee mit einem neuen Konzept wiederbelebt», erklärt Mediensprecherin Martina Wagner.

Mit der Vortragsreihe will das Spital über wichtige Gesundheitsaspekte informieren. Aber nicht nur: «Wir wollen uns in der Öffentlichkeit zeigen, die Beziehungen zur Bevölkerung weiter pflegen und ausbauen.» Während jeweils der Tag der offenen Tür einen breiten Einblick ins Freiämter Spital gibt, ermöglicht die Vortragsreihe auch persönliche Kontakte zu Ärzten. «Nach den Vorträgen bleibt Zeit für Fragen oder beim Apéro für Gespräche.» Stösst die Vortragsreihe auf Resonanz, wird sie weitergeführt.

Vorerst vier Vorträge

Die Reihe beginnt am 24. April mit dem Thema «Gesundheitsvorsorge im Alter: Was kann ich tun?» Referent ist Vladimir Kaplan, Chefarzt Medizin. Er beantwortet etwa die Frage, wann ein Check-up Sinn macht. Karl Pieper, Leitender Arzt Chirurgie, befasst sich am 22. Mai mit Beinen, die am Abend schwer sind. Krampfaderleiden ist eine weit verbreitete Erkrankung der Venen, die jede zweite Frau und jeden zweiten Mann betrifft. «Herzschwäche – wenn dem Herz der Atem fehlt» heisst der Vortrag von Chris Heimgartner, Leitender Arzt Kardiologie, am 12. Juni. Er zeigt, welche Vorsorgemassnahmen das Risiko einer Herzerkrankung minimieren und welche Therapieoptionen bei einem geschwächten Herz zur Verfügung stehen. Schliesslich beleuchtet Allan Novak, Leitender Arzt Chirurgie, am 26. Juni die Vorsorge gegen Darmkrebs. Rund 4000 Menschen erkranken jährlich an Dickdarmkrebs. Frühzeitig erkannt, ist er in den meisten Fällen heilbar. Die Vorträge finden jeweils dienstags von 19 bis 19.45 Uhr in der Cafeteria des Spitals Muri statt. Die Veranstaltungen sind kostenlos und stehen allen Interessierten ohne Voranmeldung offen.

«Wir sind jetzt gespannt, wie viele Leute wir mit den Vorträgen ansprechen», sagt Wagner. Um die Reihe bekannt zu machen, wurden grossformatige Flyer kreiert und unters Volk gebracht. Wer an den Veranstaltungen teilnimmt, geht keine Verpflichtungen ein. «Wir sammeln weder Adressen, noch machen wir Werbung», versichert Wagner.

Weitere Informationen unter: www.spital-muri.ch

Aktuelle Nachrichten