Rottenschwil
Drei Tage lang Brauchtum und Party: Diese Kellerämter Gemeinde wird erneut zur Festmeile

Nachdem ihr erstes Trychler-Fäscht 2017 unerwartet zum Grosserfolg wurde, geht es nun in die zweite Runde. Im August organisiert die Trychler-Gruppe Rottenschwil erneut einen dreitägigen Anlass samt Umzug, Oldtimer-Traktoren und Partyzelt.

Melanie Burgener
Drucken
Nach dem Grosserfolg von 2017 organisiert das OK der Trychler-Gruppe Rottenschwil den Anlass zum zweiten Mal im kommenden August.

Nach dem Grosserfolg von 2017 organisiert das OK der Trychler-Gruppe Rottenschwil den Anlass zum zweiten Mal im kommenden August.

zvg

Sie mag zwar klein und vielleicht auch etwas unscheinbar sein, die 900-Seelen-Gemeinde direkt an der Reuss: Doch dass in Rottenschwil auch im grossen Stil gefestet werden kann, das bewiesen die örtliche Trychler-Gruppe und die Dorfbewohnenden 2017 deutlich. Ihr erstes Trychler-Fäscht im Juli vor fünf Jahren war ein Riesenerfolg, an dem sich die Verantwortlichen noch heute erfreuen.

«Dank der vielen positiven Rückmeldungen und Nachfragen, ob und wann wir dieses Fest erneut durchführen werden, haben wir beschlossen, den Anlass zu wiederholen», verkündet das Organisationskomitee in einer Mitteilung. Nachdem das erste Trychler-Fäscht unverhofft zu einem solchen Grosserfolg geworden sei, entstand der Gedanke einer erneuten Durchführung.

Nun soll der traditionelle dreitägige Anlass samt Festumzug und Oldtimer-Traktoren-Treffen am Wochenende vom 12. August stattfinden. Die Organisierenden wollen damit auch eine kleine Entschädigung für all jene bieten, die sich auf das Eidgenössische Scheller- und Trychler-Treffen gefreut haben. Dieses hätte 2020 in Bremgarten stattfinden sollen, wurde jedoch pandemiebedingt abgesagt.

Drei Tage lang wird gefestet – samt Umzug und Partymusik

Dass das Eidgenössische Treffen, das die Trychler-Gruppe Rottenschwil zusammen mit dem Verein Trychler und Chlaus aus Buttwil organisiert hätten, nicht habe stattfinden können, sei zwar schade gewesen, so die Verantwortlichen. Doch sei damit für sie etwas mehr Freiraum entstanden, in dem sie das kommende Fest in Rottenschwil organisieren konnten. Denn dieses soll auch in diesem Jahr wieder mit vielen Attraktionen auftrumpfen.

Der Umzug am Trychler-Fäscht 2017 war ein grosser Erfolg. Heuer werden 285 Personen vom «Hecht» zur Dorfmitte ziehen.

Der Umzug am Trychler-Fäscht 2017 war ein grosser Erfolg. Heuer werden 285 Personen vom «Hecht» zur Dorfmitte ziehen.

Toni Widmer (1.7.2017)

Bereits am Freitagnachmittag des 12. Augusts startet das Fest mit dem Fyrabig-Träff. «Es gibt ein Festgelände an der Hauptstrasse 20 mit Festzelt, Barzelt und einer Pergola zum Flanieren. Für die Kleinsten stehen zwei Hüpfburgen zur Verfügung», schreibt das OK. Zudem könne man sich vor Ort am Grillwagen verpflegen und die Musik des Quartetts «Hess-Rusch-Hegner» geniessen, die mit ihren Schwyzerörgeli, Akkordeon und Bassgitarre für Unterhaltung sorgen.

Das Highlight des Samstags – das Fest startet um 13 Uhr – werde der grosse Festumzug sein. Um 15 Uhr ziehen 15 Gruppen aus Trychler, Geiselchlöpfer und Folklore vom Landgasthof Hecht in Richtung Dorfmitte. Angeführt wird der Festumzug mit 285 Teilnehmenden von Oldtimer-Traktoren. Der Verein, der 15 Mitglieder zählt, schreibt:

«Damit möchten wir ein Stück Tradition und Brauchtum näherbringen.»

Denn ihr Motto lautet: «Trycheln aus Leidenschaft und das Erhalten eines alten Schweizer Brauchtums.»

Ein Frühschoppenkonzert und Oldtimer-Traktoren zum Abschluss

Ab 20.30 Uhr startet der Unterhaltungsabend mit «Thierseer», einer jungen Volksmusikgruppe aus Österreich, die für Partystimmung sorgt. «Das Barzelt ist zu diesem Zeitpunkt bereits geöffnet und bietet den Nachtschwärmenden Barstimmung mit DJ bis um 4 Uhr morgens», heisst es im Programm. Anschliessend gibt es kostenlose Heimfahrtaxis, «damit alles Besuchenden sicher nach Hause kommen».

Und wer dann nach einer solchen Festnacht wieder aufstehen mag, der kann am Sonntag um 10 Uhr dem Abschluss des Anlasses beim ökumenischen Gottesdienst beiwohnen – oder dann direkt dem Frühschoppenkonzert der «Thierseer». Der Höhepunkt am letzten Festtag werde jedoch das Treffen der Oldtimer-Traktoren sein, die dafür liebevoll gestaltet werden. «Wir erhoffen uns, auch am Sonntag das Festareal nochmals zu füllen», schreibt das 10-köpfige OK.

Weitere Infos zum Verein und dem Trychler-Fäscht gibt es unter:
www.trychler-rottenschwil.ch.