Wohlen
Nächste Woche wird das Eisfeld betoniert

Die neue Wohler Eisbahn und die sanierte Badi werden am 20. und 21. Oktober mit einem grossen Volksfest eingeweiht.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Christian Meier, Geschäftsführer des Sportparks Bünzmatt «Schüwo Park», in der neuen gedeckten Eisbahn, deren Bodenplatte am Mittwoch gegossen wird.

Christian Meier, Geschäftsführer des Sportparks Bünzmatt «Schüwo Park», in der neuen gedeckten Eisbahn, deren Bodenplatte am Mittwoch gegossen wird.

Toni Widmer

Auf der Grossbaustelle für den Wohler Sportpark Bünzmatt, der nach seinem Hauptsponsor neu «Schüwo Park» genannt wird, wird mit Hochdruck gearbeitet: «Wir haben im Winter wegen des ungünstigen Wetters einiges an Verspätung eingefahren. Die beteiligten Firmen versuchen das Möglichste, um den Zeitverlust wenigstens teilweise wieder aufzuholen», erklärt Geschäftsführer Christian Meier.

Ein wichtiger Meilenstein steht am nächsten Mittwoch, 18. April, bevor: «An diesem Tag wird die Betonplatte für die neue Eisbahn erstellt. Das ist eine sehr heikle und wichtige Arbeit, in die rund 40 Leute involviert sind. Mit der Qualität der Betonplatte steht und fällt letztlich die Qualität unserer neuen Eisbahn», erklärt Meier.

Möglichst wenig Differenz

Die Platte sollte über alles gesehen am Schluss nicht mehr als 3 Millimeter Differenz aufweisen. Um das schon während des Betongusses zu kontrollieren, der in einem Zug erfolgt, werden an diesem Tag spezialisierte Fachleute zugezogen.

Genug zu tun hat auch Christian Meier. Ihn bereits per 1. Dezember 2017 anzustellen, war eine gute Entscheidung der Gemeinde Wohlen: «Es gibt im Hinblick auf den späteren Betrieb sehr viel zu organisieren und zu planen. Von allem, was wir frühzeitig und gut vorbereiten können, profitieren wir später im Betrieb», sagt Meier.

Der Geschäftsführer kann sich auch in der Baukommission einbringen. Dort kümmert er sich primär um die «Velo-ständerprobleme», wie er sie selber nennt: «Es geht vor allem um die Praxistauglichkeit verschiedener Einrichtungen. Was einmal fix gebaut oder montiert ist, lässt sich später nur mühsam wieder abändern. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig zu überlegen, ob das, was da geplant worden ist, später im Alltag so auch funktioniert.»

Solardach schon fast fertig

Schon fast fertig montiert ist die Solaranlage auf dem Dach der neuen Eisbahn. Nach dem Betonieren der Platte beginnt der Innenausbau. Zügig vorangehen muss es hier vor allem beim Eingangsbereich, bei den Garderoben und beim Gastroteil. Diese Anlagen werden auch von den Badi-Besuchern benützt und sollten somit im Juni, wenn es mit Schwimmen, Planschen und Rutschbahnfahren wieder losgehen soll, benützt werden können. Die Eisbahn selber wird erst im Herbst eröffnet.

Vereine machen mit

Dann, am 20. und 21. Oktober, findet auch das grosse Eröffnungsfest für den Schüwo Park statt. «Die neue Anlage wird ein bedeutender Anziehungspunkt für die Region Wohlen. Entsprechend feierlich werden wir sie der Bevölkerung übergeben», freut sich Christian Meier, der bereits intensiv mit den Vorbereitungen dieses Events beschäftigt ist.

Emsiges Werken: In zwei Monaten gehört dieses Areal wieder den Badigästen.

Emsiges Werken: In zwei Monaten gehört dieses Areal wieder den Badigästen.

Toni Widmer

Geplant sind verschiedenste Attraktionen in Festzelten und auf dem Freigelände. In das Fest involviert sind auch verschiedene Vereine aus der Region. Die Unterstützung für das Projekt selber wie auch für das bevorstehende Fest sei gross. «Es ist mächtig Zug drin, alle freuen sich auf die neue Eisbahn und die sanierte Badi. Das macht für mich das Arbeiten angenehm.»

Das Festprogramm steht erst in groben Zügen. Zu den Highlights, erklärt Meier, gehörten Auftritte eines bekannten Schweizer Sängers und Songwriters wie auch einer renommierten Band. Weiter würden den Besucherinnen und Besuchern auch überraschende Einblicke in das «Dahinter, Darunter und Darauf» der Anlage ermöglicht. Man wolle zeigen, dass beim Bau dieser Anlage ökologische Aspekte – beispielsweise Solarenergie und Nutzung der Abwärme – ebenso berücksichtigt worden seien wie die sportlichen.

Aktuelle Infos: www.sportpark-bünzmatt.ch

Aktuelle Nachrichten