Hägglingen
111. Geburtstag des STV Hägglingen: Statt grossem Fest gabs Freiämtercup und Jugitag

Eine solche Schnapszahl gibt es selten zu feiern. Trotzdem musste der STV Hägglingen seine grosse Sause absagen. Immerhin konnte er mit dem allerersten Freiämter Jugitag und dem Freiämtercup zumindest den jüngeren Sportlern eine grosse Freude machen.

Drucken
Teilen
Der Freiämtercup für die Aktiven musste ersatzlos gestrichen werden, dafür freuten sich die Jugendriegen über ihren Freiämtercup in Hägglingen.

Der Freiämtercup für die Aktiven musste ersatzlos gestrichen werden, dafür freuten sich die Jugendriegen über ihren Freiämtercup in Hägglingen.

zvg

Der STV Hägglingen hätte in diesem Jahr seinen 111. Geburtstag feiern können. Diese Schnapszahl hätte mit einem zweitägigen Fest begossen werden sollen. Doch natürlich kam auch hier Corona dazwischen. So entschied das Organisationskomitee «111 Jahre STV Hägglingen», das Jubiläumswochenende auf den Freiämtercup der Jugendlichen vom Freitagabend, 21. Mai, sowie den Jugitag vom Samstag, 22. Mai, zu beschränken. Der Freiämtercup für die Aktiven wurde 2021 – genauso wie 2020 in Merenschwand – ersatzlos gestrichen.

Der Freiämtercup in Hägglingen war der einzige Wettkampf der Jungturner in dieser Saison.

Der Freiämtercup in Hägglingen war der einzige Wettkampf der Jungturner in dieser Saison.

zvg

Doch natürlich haben die Organisatoren ihre Freude trotz allem nicht verloren. Sie schreiben:

«Umso schöner war es nun, dass zumindest die Jugendriegen die Gelegenheit hatten, ihr Können am vergangenen Wochenende unter Beweis zu stellen.»

Leider duldete das Schutzkonzept keine Zuschauer – noch nicht einmal ein Rangverlesen konnte durchgeführt werden. Doch die 450 Kinder, die am Freiämtercup 2021 teilnehmen konnten, hatten dennoch Spass.

Glückliche Turnerinnen am Freiämtercup.

Glückliche Turnerinnen am Freiämtercup.

zvg

Umso mehr, als der STV Hägglingen – mit Unterstützung des Kreisturnverbandes Freiamt – als einziger Veranstalter im Aargau in dieser Saison einen Wettkampf organisierte. So ist es leicht verständlich, dass mehr Anmeldungen eingegangen sind, als in den vergangenen Jahren: Es waren 26.

Der allererste Freiämter Jugitag übertraf alle Erwartungen

Auch Baumstammwerfen gehörte zu den Jugitag-Disziplinen.

Auch Baumstammwerfen gehörte zu den Jugitag-Disziplinen.

zvg

Der Samstag gehörte ganz der Jugi. Gestaffelt, dass nicht zu viele Personen gleichzeitig anwesend waren, konnten sich die Freiämter Turnvereine in verschiedenen Disziplinen messen. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren absolvierten die Disziplinen Weitsprung, Spielparcours Unihockey, Geländelauf, Baumstammwurf (Weitwurf), Hufeisenwurf (Treffwurf).

Dies war der erste Jugitag im Freiamt überhaupt. Umso erfreulicher war es, dass mit über 500 Teilnehmenden die Erwartungen noch übertroffen werden konnten. Die Organisatoren schreiben: «Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr genauso viele oder noch mehr Kinder in Jonen begrüssen dürfen.»

Die Kleinsten beim allerersten Freiämter Jugitag.

Die Kleinsten beim allerersten Freiämter Jugitag.

zvg

Fotos und alle Ranglisten können online unter www.turnverband-freiamt.ch eingesehen werden.

Aktuelle Nachrichten