Bremgarten
«Der fraglos schönste Weihnachtsmarkt der nördlichen Halbkugel»

Bereits zum 20. Mal findet der Christchindli-Märt in Bremgarten Statt. Bei urchigen Klängen wurde der diesjährige Märt zur Freude aller Anwesenden eröffnet.

Loredana di Fronzo und Lukas Schumacher
Drucken
Teilen
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
10 Bilder
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
Christchindlimärt Bremgarten
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag
Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag

Die Eröffnung des Christchindlimärts am Donnerstag

LD/SL

Zu Schellengeläut von zehn Trychlern aus Rottenschwil und zu Klängen der Alphorngruppe Reussblick begann der 20. Christchindli-Märt am Donnerstagnachmittag urchig und stimmungsvoll. «Willkommen am fraglos schönsten Weihnachtsmarkt auf der nördlichen Halbkugel», sagte Stadtammann Raymond Tellenbach an der Eröffnungsfeier auf dem Obertorplatz.

Tellenbach zollte den Organisatoren des Vereins Christchindli-Märt und den vielen Helfern Lob. Ihr Engagement und Herzblut trage viel zum Erfolg des viertägigen Grossanlasses bei. Vereinspräsidentin Ursula Lightowler erinnerte an die Premiere des ChristchindliMärts anno 1995.

Alles sei damals eine Nummer kleiner gewesen, der Erfolg habe sich aber schon bei der erstmaligen Durchführung mit gegen 40 000 Besuchern eingestellt. Pfarrerin Corinne Dobler umrahmte den Eröffnungsakt auf der Trompete. Zum Schluss der Zeremonie liessen Gäste und Helfer blaue Luftballons steigen.

Einzigartiger Mix

Der Besucherstrom im Reussstädtchen setzte kurz nach Markteröffnung ein. Bis zum Sonntagabend werden rund 100 000 Besucher erwartet, sofern die Witterung einigermassen passt. Gemäss den Wetterprognosen wird dies der Fall sein.

Wie stets bietet der Christchindli-Märt einen einzigartigen Mix aus Vorweihnachtsstimmung und Rummel, aus Kommerz und Kultur, aus fast zahllosen Waren- und Geschenkangeboten. Für kulinarische Vielfalt stehen die vielen Vereinsbeizli, die Schnellimbissstände, reussstädtischen Restaurants und der Muntermacher und Wärmespender Nummer 1: der bekannte Bremgarter Glühwein, den Dora Wyss und ihr Team brauen.

Beim 20. Christchindli-Märt gelangt ein verfeinertes Sicherheitskonzept zur Anwendung. 40 der 320 Marktstände hat man umplatziert, das Sicherheitspersonal verstärkt, bestehende Fluchtwege optimiert. Geöffnet ist der Markt am Freitag und Samstag von 11 bis 23 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Kostenloses Kulturprogramm

An den drei Örtlichkeiten Zeughaussaal, Märt-Chile (reformierte Kirche) und Kapuzinerkirche/Klösterli können Marktbesucher wie immer kostenlos ein Rahmeprogramm mit Gospelgesang, Blasmusik, Harfenmelodien, Salonmusik, Steelbandklängen und weitere musiklaische Darbietungen geniessen. Im Klösterli der St. Josef-Stiftung werden Skulpturen und Bilder von Mitarbeitenden gezeigt, und wer möchte, kann den Spittelturm besteigen.

Aktuelle Nachrichten