BBZ Freiamt Lenzburg
Neun einzelne Feiern statt einer grossen Party: Die KV-Diplomfeier kam einen Tag zu früh

Am BBZ Freiamt Lenzburg in Wohlen durften am Freitag 142 KV-Lernende ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen. Die neun Feiern mussten wegen der Coronavorschriften über den ganzen Tag verteilt werden. Ein Absolvent glänzte mit der überragenden Note 5,9.

Marc Ribolla
Drucken
Teilen
Die Klasse E18-4 war eine der neun Klassen an der Diplomfeier des BBZ Freiamt Lenzburg in Wohlen.

Die Klasse E18-4 war eine der neun Klassen an der Diplomfeier des BBZ Freiamt Lenzburg in Wohlen.

rib

«Hätte unsere Feier am Samstag stattgefunden, hätten wir mit allen 600–700 Teilnehmenden im Schüwo-Park die Diplomfeier abhalten können», sagt Philippe Elsener. Die Lockerungen der Coronamassnahmen greifen aber erst ab Samstag.

Stattdessen sprach der Rektor des BBZ Freiamt Lenzburg in Wohlen in der Aula im kleinen Kreis zu jeder der neun kaufmännischen Abschlussklassen separat. Die jeweils rund 30-minütigen Diplomfeiern fanden verteilt zwischen 10 Uhr und 17 Uhr statt. Es waren die ersten Abschlussfeiern mit den neu hinzu gekommenen drei KV-Klassen aus Lenzburg.

Rektor Elsener meinte zu jenen Absolventen: «Es war ein spezielles Jahr und eine besondere Herausforderung für Sie mit dem Wechsel. Ich muss Ihnen aber ein grosses Kompliment aussprechen. Sie haben das Diplom verdient, wie kaum eine Generation vor Ihnen.»

Glänzender Abschluss mit Note 5,9

Weil auch kein Apéro möglich war, erhielten alle nebst dem Diplom auch ein kleines Fläschchen Prosecco mit dem Logo des BBZ. Von den total 151 Auszubildenden haben 142 das Qualifikationsverfahren bestanden. 48 schafften nebst dem Kauffrau/Kaufmann EFZ auch den Berufsmaturabschluss.

Im eidgenössischen Rang, also einer Note ab 5,3, schlossen heuer 16 Lernende ab. Besonders herausragend war Berufsmaturand Robin Feldmann, der bei der Robatech AG in Muri, die Ausbildung absolvierte. Er glänzt mit einer Note von 5,9. «Das ist ein ausserordentlich seltenes Ergebnis, das ich noch nicht oft in meiner Rektor-Laufbahn erlebt habe», meinte Rektor Elsener.

Absolventen im eidgenössischen Rang (Note 5,3 und höher)

  • Robin Feldmann (Robatech, Muri) 5,9
  • Selina Mäder (Strassenverkehrsamt, Aarau) 5,6
  • Wojciech Brzozowski (Dottikon ES, Dottikon) 5,4
  • Enya Merki (Winkler Livecom, Wohlen) 5,4
  • Anja Reimann (ETH, Zürich) 5,4
  • Jaël Andrist (CS, Wohlen) 5,3
  • Estefania Bassi (Jeld-Wen, Bremgarten) 5,3
  • Rebecca Busslinger (Gemeindeverwaltung, Berikon) 5,3
  • Melanie Etter (Seerose, Meisterschwanden) 5,3
  • Enya Früh (Bezirksgericht, Lenzburg) 5,3
  • Mike Gratwohl (CS, Wohlen) 5,3
  • Alessia Huber (Gemeindeverwaltung, Seengen) 5,3
  • Philip Joho (Staatsanwaltschaft, Muri) 5,3
  • Fiona Kaspar (Bauknecht AG, Lenzburg) 5,3
  • Natasha Puster (Gemeindekanzlei, Zufikon) 5,3
  • Noreen Wieland (Staatsanwaltschaft, Lenzburg) 5,3

Aktuelle Nachrichten