Abtwil
Heftige Frontalkollision: Rettungshelikopter fliegt Schwerverletzten ins Spital

Ein schwerer Unfall in Abtwil forderte am Samstagabend zwei Verletzte. Einer musste mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Drucken
Ambulanz und Rettungshelikopter waren am Samstag vor Ort.

Ambulanz und Rettungshelikopter waren am Samstag vor Ort.

Kapo Aargau

Kurz nach 20 Uhr kam es auf der Sinserstrasse ausserhalb von Abtwil zu einer schweren Frontalkollision. Ein Audifahrer war in Richtung Dorf unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Chevrolet zusammenprallte.

Der Audifahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt. Der 52-jährige Lenker des Chevrolets erlitt mittelschwere Verletzungen. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Die demolierten Autos nach der Frontalkollision.

Die demolierten Autos nach der Frontalkollision.

Kapo Aargau

Warum es zum Unfall kam, ist noch unklar. Augenzeugen berichten der Polizei, der Audilenker sei bereits zuvor durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Ob er unter Alkoholeinfluss gefahren ist, wird eine Blut- und Urinprobe zeigen, die die Staatsanwaltschaft anordnete.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Strasse bis gegen Mitternacht gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. (AZ)