Rüfenach
Immerhin sind keine Einbrüche bei den Steuereinnahmen in Sicht

Die finanzielle Situation bleibt schwierig in Rüfenach. Das Budget 2022 schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 89'750 Franken ab.

Michael Hunziker
Drucken
Der Ressourcen- und Lastenausgleich geht zurück auf 70'000 Franken in Rüfenach.

Der Ressourcen- und Lastenausgleich geht zurück auf 70'000 Franken in Rüfenach.

Sandra Ardizzone (14. April 2020)

Kurze Traktandenliste in Rüfenach: Die Gemeindeversammlung entscheidet über das Budget 2022 mit einem unveränderten Steuerfuss von 118%. Gerechnet wird mit einem Aufwandüberschuss von 89'750 Franken (Vorjahresbudget Aufwandüberschuss von 47'350 Franken). Glücklicherweise sollte es keine grossen Einbrüche bei den Steuereinnahmen geben, sonst wäre der Aufwandüberschuss viel höher, stellt der Gemeinderat fest.

Apropos: Ein Abwärtstrend bei den Steuereinnahmen ist trotz Steuergesetzrevision und Covid-19 keiner zu spüren, führt die Behörde aus. Gemäss Kantonalem Steueramt erhole sich die Wirtschaft viel schneller als zuerst angenommen. Die Steuereinnahmen werden deshalb auf das Niveau der Rechnung 2020 angehoben.

Auf «nur noch» 70'000 Franken (Vorjahresbudget 91'000 Franken) beläuft sich im 2022 der Ressourcen- und Lastenausgleich. Das neu gestaltete System hat sich laut Gemeinderat «ganz klar» negativer auf Rüfenach ausgewirkt, als der Kanton ursprünglich prognostiziert hat.

Die Einwohnergemeinde sei nicht im Besitz von grossen Landreserven oder Finanzvermögen, die veräussert werden könnten, um zu einer Entlastung der schwierigen finanziellen Situation zu sorgen, fährt der Gemeinderat fort. Und:

«Weitere Steuererhöhungen werden in Zukunft wohl nötig werden.»

Unter «Verschiedenes» verabschiedet werden diejenigen Mitglieder des Gemeinderats, die auf Ende Jahr ihre Ratstätigkeit aufgeben, sowie weitere abtretende Kommissionsmitglieder. Abschied genommen wird ebenfalls von der Schulpflege, die mit dem Volksentscheid zur Neustrukturierung der Volksschule per Anfang 2022 abgeschafft wird.

Gemeindeversammlung Freitag, 19. November, 20.15 Uhr, Turnhalle.