Windisch
Mit der Insieme-Theatergruppe auf den sieben Weltmeeren

«Seemannsgarn« heisst das Stück, das die Insieme-Theatergruppe einstudiert. Am Samstag findet die Premiere statt. Es ist ein Stück voll starker Geschichten, unglaublicher Erlebnisse und mit einer echten Liebe.

Louis Probst
Drucken
Teilen
Die Insieme-Theatergruppe auf hoher See mit ihrem neuen Stück, «Seemannsgarn». bilder: lp

Die Insieme-Theatergruppe auf hoher See mit ihrem neuen Stück, «Seemannsgarn». bilder: lp

Die Sirene heult markerschütternd. Das Schiff legt ab. Aus dem Lautsprecher röhrt Rod Stewarts «Sailing». Möwen umkreisen das Schiff. Und in den Wellen tummelt sich ein Delfin. Kapitän Joel Robertson (Edwin Kleiner) begrüsst Crew und Passagiere zu einer Reise voller Abenteuer. «Seemannsgarn» heisst denn auch das Stück, das die Insieme-Theatergruppe einstudiert. Es ist, so der Flyer, ein Stück «voll starker Geschichten, unglaublicher Erlebnisse und mit einer echten Liebe».

Massgeschneiderte Rollen

«Hinter dem Stück stehen Geschichten, die wir selber erfunden haben», erklärt Regisseurin Alma Jongerius, die von Eva Brogli und Christine Müller unterstützt wird. «Alle Darstellerinnen und Darsteller haben ihre Rollen selber ausgewählt. Ausgangsidee war, dass sich das Ganze auf einem Schiff abspielt. Auf dieser Grundlage haben wir unsere Geschichte aufgebaut. Weil Insieme nicht über sehr viel Geld verfügt, improvisieren wir. Deshalb haben wir alle Requisiten aus Zeitungspapier hergestellt.»

Das Theater sei als Jahresprojekt ausgelegt, erklärt Bea Steiner vom Vorstand von Insieme Region Brugg-Windisch, die bei der Theatergruppe auch für Kostüme und Requisiten zuständig ist. «Es ist ein Freizeitprojekt für Menschen mit Behinderung. Leider ist das Projekt etwas kostspielig. Ein wesentlicher Kostenpunkt sind die Transporte der Leute. Daran scheitert oft die Teilnahme. Wir hatten auf einen Beitrag von Insieme Schweiz gehofft. Leider sind auch dort die Mittel knapp. Wir versuchen aber, zu Geld zu kommen. Denn wir möchten dieses Freizeitprojekt weiterhin anbieten, weil es grossen Anklang findet.»

Inzwischen haben auf der Bühne Kapitän Robertson und seine Crew romantische Sonnenuntergänge, furchtbare Stürme und haarsträubende Abenteuer erlebt. Und selbst die echte Liebe – die im Programmflyer angekündigt wird – findet ihr Happy End.

«Seemannsgarn» präsentiert von der Insieme-Theatergruppe im reformierten Kirchgemeindehaus Windisch. Samstag, 26. Februar, 19 Uhr; Sonntag, 27. Februar, 15 Uhr. Sonntag, 6. März, 15 Uhr.

Aktuelle Nachrichten