Lupfig
Gemeindeammann Richard Plüss bleibt im Amt – erhält aber eine neue Stellvertretung

Vier Bisherige wurden in den Gesamterneuerungswahlen in das Gremium gewählt. Die neu Kandidierende Eveline Leutenegger erreichte nicht genügend Stimmen und verpasst die Wahl.

Carla Honold
Drucken
Teilen
In Lupfig schaffte einer von zwei neu Kandidierenden den Sprung in den Gemeinderat.

In Lupfig schaffte einer von zwei neu Kandidierenden den Sprung in den Gemeinderat.

Sandra Ardizzone
Marc Freiermuth sitzt ab 2022 im Gemeinderat Lupfig.

Marc Freiermuth sitzt ab 2022 im Gemeinderat Lupfig.

zvg

In der Wahl wurden die vier Bisherigen unter den sechs Kandidierenden erneut in den Gemeinderat gewählt. Neu einen Sitz im Gremium wird ab dem nächsten Jahr SVPler Marc Freiermuth innehaben. Der 40-jährige After Sales Service Manager wurde mit 583 Stimmen bei einem absoluten Mehr von 386 Stimmen gewählt.

Eveline Leutenegger wurde nicht in den Gemeinderat gewählt.

Eveline Leutenegger wurde nicht in den Gemeinderat gewählt.

zvg

Nicht in den Gemeinderat schaffte es Eveline Leutenegger. Die Kandidatin von Pro Lupfig-Scherz erhielt bei einer Stimmbeteiligung von 44,5 Prozent 376 Stimmen.

Für eine erneute Amtsperiode als Gemeindeammann wurde Richard Plüss mit 588 Stimmen gewählt. Als Frau Vizeammann wird neu Brigitte Huber amten. Sie erhielt 669 Stimmen.

Alle Ergebnisse aus Lupfig finden Sie im Gesamtartikel.

Aktuelle Nachrichten