Lupfig
Die SVP steigt mit Marc Freiermuth ins Rennen um einen freien Gemeinderatssitz

Der erste Wahlgang für die Gesamterneuerungswahlen findet in Lupfig am 26. September statt. Nachdem bekannt geworden ist, dass Vizeammann Roland Bodenmann aus dem Ortsteil Scherz nicht mehr zur Wiederwahl antritt, stellt die SVP ihren neuen Kandidaten vor.

Drucken
Teilen
Marc Freiermuth möchte in Lupfig Gemeinderat werden.

Marc Freiermuth möchte in Lupfig Gemeinderat werden.

Bild: zvg

Vom fünfköpfigen Gemeinderat stellen sich im Herbst Gemeindeammann Richard Plüss sowie die Gemeinderäte Ivano Colomberotto, Brigitte Huber und Peter Hochstrasser wieder für die Wahl zur Verfügung. Für den frei werdenden Sitz von Roland Bodenmann hat die SVP Lupfig Marc Freiermuth nominiert. Der 39-Jährige ist in der Region fest verankert und wohnt seit 28 Jahren in Lupfig.

Freiermuth ist seit acht Jahren Mitglied der Finanzkommission Lupfig und war von 2008 bis 2019 Aktuar der Feuerwehr Eigenamt. Beruflich ist er als Abteilungsleiter einer Service- und Kundendienstabteilung im Maschinenbau tätig. Der verheiratete Vater einer 14-jährigen Tochter schreibt: «Mit meiner beruflichen Erfahrung und dem Wissen aus der Finanzkommission, bin ich mir sicher, dass ich mich konstruktiv in den Gemeinderat einbringen kann. Ich bin gerne bereit einen Teil meiner Freizeit für Öffentlichkeitsarbeit einzusetzen.»

Der gelernte Polymechaniker mit Handelsschulabschluss, einem Fachausweis als Führungsfachmann und angehender diplomierter Betriebsökonom NDS HF ergänzt: «Ich denke, ich habe gute Voraussetzungen, den Gemeinderat von Lupfig tatkräftig zu unterstützen und beizutragen, dass Lupfig mit dem Ortsteil Scherz weiterhin attraktiv bleibt.» (az)

Aktuelle Nachrichten