Brugg
Die Vorfreude auf den Rutenzug steigt: Was während der diesjährigen Büscheliwoche speziell ist

Stadtammann Barbara Horlacher und Schulvertretende haben über Böllerschüsse, die angepasste Umzugsroute und Neuigkeiten beim Rahmenprogramm informiert.

Claudia Meier
Drucken
Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause kann das Brugger Jugendfest wieder in der gewohnten Form stattfinden.

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause kann das Brugger Jugendfest wieder in der gewohnten Form stattfinden.

Alex Spichale (4. Juli 2019)

In Brugg laufen die Vorbereitungen für die Büscheliwoche, die am 27. Juni um 8 Uhr morgens mit dem Sturmlauf durch die Altstadt beginnt, und den Rutenzug – nach zwei Jahren coronabedingtem Unterbruch – wieder auf Hochtouren. «Wir freuen uns auf das Jugendfest, das hoffentlich wie immer stattfinden kann», sagte Stadtammann Barbara Horlacher am Freitagnachmittag, als sie die Medien über die wichtigsten Punkte des Traditionsanlasses informierte.

Wegen des Ukraine-Kriegs habe man im Vorfeld auch besprochen, ob man an den Böllerschüssen festhalte soll. Horlacher erklärte:

«Wir haben uns für die Böllerschüsse entschieden, weil sie ein traditioneller Teil des Brugger Jugendfests sind. Mit der Tagwache morgens um 6 Uhr begrüssen wir alle elf Bezirke und geben so unserer Freude über den grossen Festtag Ausdruck.»

An den Schulen würden die Kinder über die Böllerschüsse informiert und man werde auch andere Kanäle nutzen, die sich nicht nur an Leute aus der Ukraine richteten, sagte Frau Stadtammann.

Für viele Lehrpersonen und Kinder ist es eine Premiere

Gastgemeinde ist Lupfig und die Jugendfestrede an der Morgenfeier wird Schriftsteller Urs Augstburger halten. Als spezieller musikalischer Gast läuft die Jugendkapelle von Bruggs deutscher Partnerstadt Rottweil mit einer grossen Delegation mit am Zapfenstreich und Rutenzug.

Schriftsteller Urs Augstburger ist Jugendfestredner.

Schriftsteller Urs Augstburger ist Jugendfestredner.

zvg/Oscar Alessio

Da das Brugger Jugendfest zwei Jahre pausierte, ist die diesjährige Ausgabe nicht nur für die Kindergartenkinder eine Premiere, sondern auch für die Erstklässlerinnen und Erstklässler, die Schulkinder des fusionierten Stadtteils Schinznach-Bad und die meisten auswärtigen Jugendlichen der Oberstufe sowie viele neue Lehrpersonen.

Schulleiter Siegbert Jäckle und Susanne Müller von der Schulverwaltung berichteten, wie mit Präsentationen an den Primarschulen der Traditionsanlass erklärt und in den Kindergärten spezielle Informationsbroschüren abgegeben wurden.

Die Pädazapfegogestreich-Jazzband bei ihrem Auftritt am 3. Juli 2019 in der Brugger Altstadt.

Die Pädazapfegogestreich-Jazzband bei ihrem Auftritt am 3. Juli 2019 in der Brugger Altstadt.

Michael Hunziker

Neue Ideen und Formate kommen am Mittwochabend beim Zapfenstreich zum Zug mit Konzerten, die vom Flusshaus und vom Café Stadtklatsch organisiert werden. Die beliebte Jazzband Pädazapfegogestreich verzichtet auf eine Rückkehr nach der Corona-Zwangspause.

Wegen Baustellen wird die Kirchgasse gemieden

Aufgrund der Baustellen beim Effingerhof und reformierten Kirchgemeindehaus verläuft die Umzugsroute nicht durch die Kirchgasse, sondern vor dem «Roten Haus» durch Richtung Schulhaus Stapfer.

Das Feuerwerk am Jugendfest kostet 15'000 Franken und sollte dieses Jahr am 30. Juni wieder in seiner ganzen Pracht stattfinden.

Das Feuerwerk am Jugendfest kostet 15'000 Franken und sollte dieses Jahr am 30. Juni wieder in seiner ganzen Pracht stattfinden.

Michael Hunziker (4. Juli 2019)

Am Donnerstag ist um 22.30 Uhr wieder ein attraktives Feuerwerk geplant. Im 2019 kam es dabei laut Horlacher zu einem technischen Fehler von Seite des Veranstalters, was zu Kritik führte.