Brugg
Aargauer Topmodel shoppt noch immer am liebsten bei H&M und Zara

Die Bruggerin Manuela Frey ist erfolgreicher als alle anderen Models: 63 Shows ist die 17-Jährige an den Fashion Weeks in London, New York oder Mailand gelaufen. Trotzdem ist sie auf dem Boden geblieben und kauft gerne bei H&M ihre Kleider ein.

Drucken
Manuela Frey bei der Jil Sander Show in Mailand.
15 Bilder
Manuela Frey bei der Jil Sander Show in Mailand.
Manuela Frey bei der Mode Suisse 2 in Zürich.
Schon ganz Profi: Manuela Frey posiert für die Kamera.
Schau mir in die Augen: Manuela Frey.
Manuela Frey macht vor der Kamera eine gute Figur.
Manuela Frey posiert für die Kamera.
Die Bruggerin Manuela Frey (16) vertritt die Schweiz beim Elite Model Look World Final.
Manuela Frey posiert beim Schweizer Final des Elite Model Look Contest.
Manuela Frey posiert beim Schweizer Final des Elite Model Look Contests.
Manuela Frey posiert beim Schweizer Final des Elite Model Look Contests.
Manuela Frey bei ihrem Sieg am Schweizer Final des Elite Model Look Contests.
Manuela Frey bei ihrem Sieg am Schweizer Final des Elite Model Look Contests.
Manuela Frey bei ihrem Sieg am Schweizer Final des Elite Model Look Contests.
Die Bruggerin Manuela Frey (16) vertritt die Schweiz beim Elite Model Look World Final.

Manuela Frey bei der Jil Sander Show in Mailand.

Zur Verfügung gestellt

Sie war der Superstar der Fashion Weeks in London, New York, Paris und Mailand: Die 17-jährige Manuela Frey aus Brugg AG war erfolgreicher als alle anderen Models. 63 Shows ist sie gelaufen - Rekord! Trotz Aufträgen für Edel-Labels wie Dolce&Gabbana und Nina Ricci ist sie ein einfaches Mädchen geblieben, wie sie gegenüber «SonntagsBlick» sagt.

«Ich bin sehr sparsam, habe alles verdiente Geld auf die Seite gelegt», so Frey. Sie würde auch heute noch am liebsten bei bei H&M oder Zara einkaufen. Ihr Erfolg rufe auch Neiderinnen auf den Plan: Wenn sie ihnen sage, was sie alles mache, sehe sie in den Gesichtern der anderen Models, «dass sie eifersüchtig sind», sagt Frey.

Über die kürzlich aufgetauchten Bilder, auf denen sie fast besorgniserregend dünn aussieht, sagt Frey: «Keine Sorge, mir geht es gut.» Der Druck, dünn zu sein, sei in der Modelbranche gross. Aber magersüchtig sei sie nicht.