Freienwil

Tragischer Unfall am Waldrand: 63-Jähriger überschlägt sich mit Radlader und stirbt

Am späteren Freitagabend hat sich am Waldrand oberhalb von Freienwil ein tragischer Unfall mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug ereignet. Ein 63-jähriger Mann kam dabei ums Leben.

Am Freitagabend, um zirka 19.30 Uhr ereignete sich am Waldrand oberhalb von Freienwil ein tragischer Arbeitsunfall. Laut Auskunft von Roland Pfister, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, habe ein Mann in seinem Landwirtschaftsfahrzeug wahrscheinlich an zwei parkierten Autos vorbeifahren wollen, die am Waldrand abgestellt waren. Dabei sei er wohl von der Waldstrasse abgekommen und das Fahrzeug sei in der Folge das Bord hinunter gefallen und hat sich dabei überschlagen.

Am Samstagmorgen informiert die Polizei: Es handelte sich um einen 63-jährigen Mann, der mit einem Radlader auf der Bergstrasse unterwegs war. «Das landwirtschaftliche Fahrzeug, ein Radlader (Arbeitskarren) fuhr bergwärts und geriet nach rechts, worauf das Fahrzeug durch die Gewichtsverlagerung die Böschung hinunter fiel und sich überschlug», heisst es in der Mitteilung.

Unter Radlader begraben: Tödlicher Unfall bei Ehrendingen

Der Beitrag von TeleM1: Unter Radlader begraben – tödlicher Unfall bei Ehrendingen

In Freienwil bei Ehrendingen erlitt ein 63-Jähriger bei einem Unfall mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug tödliche Verletzungen. Der Mann wurde unter einem Radlader begraben. Jede Hilfe kam zu spät.

Obwohl wenig später die alarmieren Rettungskräfte mit Ambulanz und Helikopter (Air Alpine Ambulance) ausrückten, kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Im Einsatz standen zudem Angehörige der Feuerwehren Ehrendingen-Freienwil sowie Baden. Die Bergungsarbeiten dauerten bis spät in die Nacht.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlung zur Klärung des Unfallhergangs eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung eröffnet. (mru/ldu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1