Panne
Falsch gemeldet: Stetten stimmt Nein statt Ja zur Trinkwasser-Initiative

In Stetten ist es am Sonntag bei der Resultatübermittlung zu einer Panne gekommen.

Drucken
Teilen
Stetten hat die Trinkwasserinitiative abgelehnt.

Stetten hat die Trinkwasserinitiative abgelehnt.

Severin Bigler

In Stetten wurden die Ergebnisse nicht zu früh – wie in Bettwil –, sondern schlicht falsch gemeldet, wie die Aargauer Staatskanzlei am Montagabend mitteilt. So hiess es zuerst fälschlicherweise, in Stetten sei die Trinkwasser-Initiative mit 433 Ja- zu 370 Nein-Stimmen angenommen worden.

Tatsächlich nahm die Gemeinde im Reusstal die Vorlage aber nicht knapp an, sondern lehnte sie klar ab: 283 Ja zu 537 Nein lautet das korrekte Resultat. Das kantonale Schlussresultat ändert sich dadurch nur minim. (fh)

Aktuelle Nachrichten