Würenlos

Kleines Mädchen kommt bei Zugunfall ums Leben

Kleinkind bei Zugunglück in Würenlos tödlich verunfallt

Kleinkind bei Zugunglück in Würenlos tödlich verunfallt

Beim Bahnhof in Würenlos wurde am Mittwoch ein Kleinkind von einem Zug erfasst. Das knapp 2-jährige Mädchen verstarb kurze Zeit später im Spital.

Bei einem Zugunglück beim Bahnhof Würenlos ist am Mittwochmorgen ein rund 22-Monate altes Mädchen ums Leben gekommen. Das teilt die Aargauer Kantonspolizei mit.

Am Mittwochmorgen um 9.45 Uhr kam es in Würenlos zu einem schrecklichen Unfall: Ein fast zwei Jahre altes Mädchen wurde von einem herannahenden Zug erfasst und verletzt. 

Eine Anwohnerin befand sich zum Unfallzeitpunkt im Garten und wurde vom Pfeifen des Zuges aufgeschreckt: "Es hat nicht aufgehört, da dachten wir, jetzt ist etwas passiert. Denn normalerweise pfeift der Zug nur, wenn es etwas auf den Gleisen hat", sagt sie gegenüber Tele M1.

Der Zugführer drückte zwar sofort auf die Vollbremse, doch es half nichts. Ein Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance brachte das Kind in kritischem Zustand ins Spital. Dort erlag das Kind seinen Verletzungen nach kurzer Zeit.

"Wir müssen nun herausfinden, wo sich die Angehörigen aufgehalten haben und wie es zu diesem Unfall kommen konnte", sagt Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei Aargau. Dafür brauche es weitere Befragungen. Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung zur Klärung der Umstände und Ursache des tragischen Ereignisses eingeleitet.

Der Zug, der das Mädchen erfasst hatte, war ein Gefangenentransport. (mwa/sam)

Hier beim Bahnhof Würenlos kam es zum Unglück.

Hier beim Bahnhof Würenlos kam es zum Unglück.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1