Wettingen

Feuerwehr löscht Waldbrand – Polizei mahnt wegen Trockenheit zur Vorsicht beim Feuern

Die Feuerwehr Wettingen bei ihrem Einsatz.

Die Feuerwehr Wettingen bei ihrem Einsatz.

Im Lägernwald kam es am Freitag zu einem Flurbrand. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Am Freitagabend dankte ein Facebook-User der Repol und der Feuerwehr für ihren Einsatz gegen einen Schwelbrand im Lägernwald, oberhalb der ehemaligen Klinik Sonnenblick. Sie seien rasch vor Ort gewesen und hätten das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht. Kantonspolizei-Sprecher Bernhard Graser bestätigt den Flurbrand auf Anfrage.

Laut der Feuerwehr stand ein über 250 Quadratmeter grosses Waldstück in Flammen. Der Brand war rasch gelöscht. Die Ursache ist unklar.

"Da der Waldboden aktuell jedoch sehr trocken ist, kann sich ein Feuer sehr rasch ausbreiten", teilt sie mit. "Dank des raschen Aufgebot der Feuerwehr konnte hier Schlimmeres verhindert werden." 

52 Feuerwehrleute standen mit zwei Löschfahrzeugen im Einsatz. Nach dem Löschen sei der Waldboden intensiv gewässert worden, um die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Feuers zu verhindern.

Polizei-Sprecher Graser: «Es zeigt sich an diesem Beispiel, dass aufgrund der aktuellen Trockenheit im Umgang mit Feuer und Raucherwaren grosse Vorsicht geboten ist.» 

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1