Unterentfelden
Regierungsrat beantragt 11-Millionen-Kredit für Zusammenzug der Informatik Aargau

Der Regierungsrat plant den Zusammenzug der Abteilung Informatik Aargau von heute vier Standorten an einen. Dadurch sollen Mietkosten eingespart werden. Die Umsetzung des Vorhabens wurde in der Anhörung grossmehrheitlich unterstützt.

Merken
Drucken
Teilen
Im Bildungszentrum Unterentfelden soll künftig die Informatikabteilung des Kantons vereint werden.

Im Bildungszentrum Unterentfelden soll künftig die Informatikabteilung des Kantons vereint werden.

Alex Spichale

(phh) In Unterentfelden soll ab Mitte 2022 die kantonale Abteilung Informatik zusammengezogen werden. Heute ist die Abteilung des Departements Finanzen und Ressourcen an vier verschiedenen Standorten in Aarau untergebracht. Wie der Kanton Aargau am Donnerstag mitteilt, hat der Regierungsrat nun für die Teilsanierung des Bildungszentrums Unterentfelden einen Verpflichtungskredit über rund 10,935 Millionen Franken beantragt.

Nach dem Umzug könnten Mietkosten von jährlich 670'000 Franken eingespart werden, so heisst es weiter. Zudem werde durch die Zusammenführung der Organisationsgruppen unter einem Dach Zusammenarbeit agiler und eine einheitliche Kultur ermöglicht. Die Nutzung von zahlreichen Synergien, führe beispielsweise zu einem um 15 Prozent geringeren Raumbedarf.

Das Umbau- und Umzugsprojekt geschieht laut Kanton unter Einbezug der Mitarbeitenden. Ihnen sollen am neuen Standort attraktive und zeitgemässe Büroräumlichkeiten zur Verfügung stehen.

Grossmehrheitliche Zustimmung in der Anhörung

Neben der Nutzungsanpassung für die Abteilung Informatik werden an dem im Jahr 1976 erstellten Gebäude zusätzlich wichtige Sanierungsarbeiten durchgeführt. Dabei soll auf eine wirtschaftliche und energiesparende Ausführung Wert gelegt werden.

Von September bis Dezember 2020 wurde eine Anhörung durchgeführt, an der alle im Grossen Rat vertretenen Parteien teilgenommen haben. Dabei zeigte sich, dass der Handlungsbedarf unbestritten ist. Der Umzug der Informatik Aargau nach Unterentfelden wurde grossmehrheitlich unterstützt.