Aarau
Überfall auf Pfadi: Polizei erwischt die Schläger von Aarau

Die Kantonspolizei hat drei der vier mutmasslichen Täter des brutalen Raubüberfalls auf ein Jugendlokal in Aarau ermitteln können. Sie konnte die drei Jugendlichen gestern verhaften. Die drei Schläger sind geständig.

Drucken
Pfadi St. Georg: Ziel des Übergriffs

Pfadi St. Georg: Ziel des Übergriffs

Zur Verfügung gestellt

Die Kantonspolizei hatte noch in der Nacht auf Samstag intensive Ermittlungen aufgenommen, die im Verlauf des Tages auf die Spur der mutmasslichen Täterschaft führte.

Drei der vier mutmasslichen Schläger konnten noch gestern gegen Abend verhaftet werden. Es handelt sich um einen 17- jährigen Türken, einen 16-jährigen Afghanen und einen 14-jährigen Algerier. Sie wohnen in den Bezirken Aarau und Brugg. Die Jugendanwaltschaft setzte das Trio in Haft. Die Fahndung nach dem vierten Beteiligten läuft noch.

Geständnis liegt vor

Ein Geständnis liegt inzwischen auch vor. Nach ersten Erkenntnissen war das Jugendlokal den mutmasslichen Tätern bekannt gewesen. Was genau sie dort wollten und weshalb sie derart rücksichtslos und brutal vorgingen, noch muss noch geklärt werden.

Die vier Jugendlichen hatten sich am Samstag gewaltsam Zugang zum Jugendlokal im katholischen Pfarrhaus verschafft und vier anwesende junge Leute verprügelt sowie ausgeraubt. Drei der Opfer wurden verletzt. (rsn)

Aktuelle Nachrichten