Gränichen

Toyota-Fahrerin übersieht Blinklicht beim Bahnübergang – Zug rammt ihr Auto seitlich

Am Mittwoch kurz vor 17 Uhr knallte es beim Bahnübergang in Gränichen: Eine 61-jährige Toyota-Corolla-Fahrerin wollte von der Suhrer- auf die Nordstrasse abbiegen. Dazu musste sie das parallel verlaufene Gleis der Aargau Verkehr Bahn überqueren. Allerdings übersah die Frau das Blinklicht, das vor dem herannahenden Zug warnte. Als sich der Toyota auf dem Bahnübergang befand, prallte der in Richtung Gränichen fahrende Zug in dessen Seite.

Verletzt wurde niemand. "Insbesondere am Auto, aber auch am Triebwagen, entstand erheblicher Sachschaden", teilt die Aargauer Kantonspolizei mit. Der Zug konnte trotz Beschädigungen weiterfahren, die Bahnstrecke war nur kurz unterbrochen.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1