Unterentfelden
Pensionierte vertreiben Abfallsünder

Drucken
Teilen
Bei der Recycling-Stelle wurde illegal Abfall deponiert. (Symbolbild)

Bei der Recycling-Stelle wurde illegal Abfall deponiert. (Symbolbild)

Keystone

Die illegalen Abfallsünder wurden von den Recycling-Entsorgungsstellen bei der Migros oder dem Werkhof verbannt: «Die Situation hat sich eindeutig verbessert», sagt Sandra Schauli, Gemeindeschreiberin II in Unterentfelden. Dies dank einsatzbereiter Rentner: Sie wurden von der Gemeinde beauftragt, spontane Kontrollen durchzuführen und «auf falsches Ent­sorgen aufmerksam zu machen, wenn dies nötig ist». Die Gemeinde hat Bussen ausgesprochen, Einspracheverhandlungen geführt und die Bussen wurden schliesslich bezahlt.

Im Juli hatte die Gemeinde bekannt gegeben, drei Abfallsünder – zwei aus Suhr und einen aus Oberentfelden – mit je 500 Franken gebüsst zu haben. Zuvor wollte die Gemeinde grelle Scheinwerfer und eine Verbotstafel mit Symbolbildern aufstellen. Es wurde auch erwägt, Securitas zu engagieren. Die Lösung mit den patrouillierenden Rentnern war wohl kostengünstiger. (dvi)

Aktuelle Nachrichten