Aarau
Er löst (fast) jedes Problem auf dem Bau

Thomas Zulauf macht bei der Umbauserie von «Happy Day» Familien glücklich – er hilft, wenn es klemmt auf der Baustelle.

Lee Müller
Drucken
Teilen
Thomas Zulauf bei den Dreharbeiten von «Happy Day».

Thomas Zulauf bei den Dreharbeiten von «Happy Day».

Daniel Schnyder

Mit einem lauten Krach stürzt der Boden ein und der Gipser fällt durch das Loch im morschen Holzboden. «Wir haben Schwein gehabt, ist nichts Schlimmeres passiert», sagt Thomas Zulauf, «jetzt müssen wir die gesamte Bodenfläche erneuern.» Diese Szene spielte sich in der Sendung «Happy Day» im Mai ab, bei der Thomas Zulauf im Sendeteil «Umbau» zum ersten Mal im Einsatz stand. Als «der Mann, der jedes Problem auf der Baustelle lösen kann», wird er den Zuschauern vorgestellt. Gemeinsam mit Moderatorin Kiki Maeder und Innenarchitekt Andrin Schweizer erfüllt er Familien den Traum vom perfekten neuen Zuhause.

Die Zusammenarbeit mit dem SRF entstand durch das Sponsoring-Engagement des Verbandes Schweizerischer Schreinermeister, in dem Thomas Zulauf selber aktiv ist und sich als geeigneten Mann für die herausfordernde Aufgabe erwies. Er leitet in Aarau die beiden Unternehmen «H&T Raumdesign» und «Handwerk Plus». Bereits mit 12 Jahren wusste der Schreinermeister, dass er später einmal mit den Händen arbeiten wolle. «Mein damaliger Werklehrer schlug mir vor, Schlosser zu werden, doch mein Element ist das Holz», sagt Zulauf. Er absolvierte die Holztechnikerschule in Biel und übernahm 1994 die Firma an der Rohrerstrasse in Aarau. Neben seiner langjährigen Erfahrung als Schreinermeister werkelt er auch privat gerne. Vor 14 Jahren kaufte er ein 200–jähriges Bauernhaus in Auenstein und renovierte es nach seinem Geschmack. Somit kennt er die Probleme nur zu gut, die bei der Renovation von alten Gebäuden auftreten können.

Nicht jedes Problem ist lösbar

Dramatische Deckeneinstürze und Überraschungen mit morschen Holzböden – ist auch alles real, was in der emotionalen Sendung gezeigt wird? «Ja, es ist echt», sagt Thomas Zulauf. Einen Deckeneinsturz könne man nicht planen. Jedoch komme er nicht am Drehtag ans Set ohne die geringste Ahnung, was ihn erwarte. Wochen vorher erhalte er den Auftrag für den geplanten Umbau und müsse dann während der Dreharbeiten bei Bauproblemen erklären, wie er sie angeht. «Bauliche Probleme sind eigentlich selten unlösbar», sagt Zulauf. In seinem Beruf werde er immer wieder mit den speziellen Wünschen seiner Kunden konfrontiert, die jedoch mit einem guten Team im Rücken zu bewältigen seien.

Doch auch der Problemlöser stösst einmal an seine Grenzen: So geschehen beim Fall, der sich bei der Planung einer anderen «Happy–Day»–Sendung ereignete. Die ausgewählte Familie war bereits gecastet und man steckte mitten in den Vorbereitungen, als der Gemeinderat vor Ort das Baugesuch ablehnte – die Sache musste abgeblasen und eine andere Familie gesucht werden.

Die Dreharbeiten mit den neuen Kandidaten für die nächste Sendung im November sind seit drei Wochen abgedreht. Welche Probleme diesmal gelöst werden mussten, will Thomas Zulauf noch nicht verraten. Nur soviel sei gesagt: Sogar am Tag der Schlüsselübergabe für das neue Zuhause musste der Schreinermeister notfallmässig einspringen und in letzter Sekunde ein Problem lösen.

Die Sendung «Happy Day» wird am kommenden Samstag um 20.10 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

Aktuelle Nachrichten