Aarau
Der Stadiongegner gibt noch nicht auf – doch was bedeutet eigentlich das Revisionsgesuch?

Viele FC Aarau-Fans wurden enttäuscht, als sie am Freitag erfuhren: Es gibt ein Revisionsgesuch gegen den Bundesgerichtsentscheid in Sachen neues Stadion. Wir erklären, was das bedeutet.

Drucken
Teilen
Das neue Aarauer Fussballstadion Torfeld-Süd
18 Bilder
Visualisierung: So soll das Aarauer Fussballstadion aussehen
Die Ansicht des neuen Fussballstadions.
Auf dem Torfeld Süd wird das neue Aarauer Fussballstadion gebaut, 3. Juni 2016.
Stadtrat Lukas Pfisterer, Bauvorstand, und FC-Aarau-Präsident Alfred Schmid, rechts, freuen sich über den möglichen Baustart des neuen Fussballstadions auf dem Torfeld Süd, Aarau, 3. Juni 2016.
Rückblick auf turbulente Tage: Pressekonferenz des FC Aarau zum Stadion-Neubau. vlnr: Karl Vogt, René Herzog, Roger Geissberger, Alfred Schmid, Urs Bachmann und Karl Oldani
Das geplante Stadion und das Parkhaus dazu. Parkhaus an der Florastrasse 5, Rockwell Parkhaus aufgenommen am; 27.02.2015
Das alte Projekt lag 2009 öffentlich auf und wurde dann sistiert.
Die Promotoren für ein neues Stadion auf dem Gelände südlich des Bahnhofs. von links Architekt Urs Burkard, Club-100 Präsident Christian Stebler und FCA-Ehrenpräsident René Herzog. 27.5.2002.
Die Leitung des FC Aarau gibt am 5. Juli 2001 im Clubhaus des Stadion Brügglifeld in Aarau eine PK. Im Bild: V. L. Fredy Strasser (Technik), Daniel Probst (VizePräsident / Marketing), Peter Kappeler (Präsident), Valerio Rizzo (Nachwuchs).
Fans setzen sich 2005 für die "Mittelland-Arena" ein. Das Projekt wurde später verworfen.
Das geplante Stadion im Quartier Torfeld-Süd - es wird vom Bahnhof Aarau in nur fünf Minuten erreichbar sein.
Auf dem Areal im Torfeld-Süd, wo das Stadion gebaut wird, fanden schon im November 2015 Abrissarbeiten statt.
Der Eingang ins Stadiongebäude heisst Stadtloggia
Blick auf die Bauarbeiten auf dem Stadion-Areal aus anderer Perspektive. (November 2015)
Modell des geplanten Aarauer Fussballstadions im Torfeld Süd
Modell des geplanten Aarauer Fussballstadions im Torfeld Süd
Modell des geplanten Aarauer Fussballstadions im Torfeld Süd

Das neue Aarauer Fussballstadion Torfeld-Süd

Am Freitag wurde bekannt, dass der Aarauer Stadiongegner noch nicht aufgibt: Er hat gegen das Urteil des Bundesgerichts ein Revisionsgesuch eingereicht. Die Richter in Lausanne hatten im Mai entschieden, auf die Beschwerde des Mannes gegen die Stadion-Baubewilligung gar nicht erst einzutreten.Was bedeutet das Revisionsgesuch für die weitere Planung? Am Freitag wussten weder die Stadt noch die Bauherrin, die HRS Real Estate AG, vom Revisionsgesuch und konnten sich entsprechend noch nicht äussern.

Das neue Aarauer Fussballstadion Torfeld-Süd
18 Bilder
Visualisierung: So soll das Aarauer Fussballstadion aussehen
Die Ansicht des neuen Fussballstadions.
Auf dem Torfeld Süd wird das neue Aarauer Fussballstadion gebaut, 3. Juni 2016.
Stadtrat Lukas Pfisterer, Bauvorstand, und FC-Aarau-Präsident Alfred Schmid, rechts, freuen sich über den möglichen Baustart des neuen Fussballstadions auf dem Torfeld Süd, Aarau, 3. Juni 2016.
Rückblick auf turbulente Tage: Pressekonferenz des FC Aarau zum Stadion-Neubau. vlnr: Karl Vogt, René Herzog, Roger Geissberger, Alfred Schmid, Urs Bachmann und Karl Oldani
Das geplante Stadion und das Parkhaus dazu. Parkhaus an der Florastrasse 5, Rockwell Parkhaus aufgenommen am; 27.02.2015
Das alte Projekt lag 2009 öffentlich auf und wurde dann sistiert.
Die Promotoren für ein neues Stadion auf dem Gelände südlich des Bahnhofs. von links Architekt Urs Burkard, Club-100 Präsident Christian Stebler und FCA-Ehrenpräsident René Herzog. 27.5.2002.
Die Leitung des FC Aarau gibt am 5. Juli 2001 im Clubhaus des Stadion Brügglifeld in Aarau eine PK. Im Bild: V. L. Fredy Strasser (Technik), Daniel Probst (VizePräsident / Marketing), Peter Kappeler (Präsident), Valerio Rizzo (Nachwuchs).
Fans setzen sich 2005 für die "Mittelland-Arena" ein. Das Projekt wurde später verworfen.
Das geplante Stadion im Quartier Torfeld-Süd - es wird vom Bahnhof Aarau in nur fünf Minuten erreichbar sein.
Auf dem Areal im Torfeld-Süd, wo das Stadion gebaut wird, fanden schon im November 2015 Abrissarbeiten statt.
Der Eingang ins Stadiongebäude heisst Stadtloggia
Blick auf die Bauarbeiten auf dem Stadion-Areal aus anderer Perspektive. (November 2015)
Modell des geplanten Aarauer Fussballstadions im Torfeld Süd
Modell des geplanten Aarauer Fussballstadions im Torfeld Süd
Modell des geplanten Aarauer Fussballstadions im Torfeld Süd

Das neue Aarauer Fussballstadion Torfeld-Süd

Auch gestern hiess bei beiden Parteien es sinngemäss, man wisse nichts Genaueres und warte nun ab, ob das Bundesgericht überhaupt auf das Revisionsgesuch eintrete. Denn das Gericht muss erst einmal entscheiden, ob das Gesuch nicht unzulässig oder unbegründet ist.

Ein herber Schlag für die Stadionbefürworter

Sollte das Bundesgericht aber auf das Revisionsgesuch eintreten, geht es in die Vernehmlassung. Erst dann erfahren Stadt, Bauherrin und Vorinstanz, womit der Stadiongegner sein Gesuch begründet. Dazu dürfen sie Stellung nehmen. Anschliessend entscheidet das Gericht, ob es das Gesuch abweist oder gutheisst, was ebenfalls einige Wochen dauern wird.

Tut es Letzteres, muss das Bundesgericht neu über die Stadion-Bewilligung befinden. Das wäre für die Stadionbefürworter ein herber Schlag: Selbst wenn das Gericht den Stadiongegner erneut abweist, würde die Revision das Projekt insgesamt mindestens ein weiteres halbes Jahr verzögern. (NRO)

Aktuelle Nachrichten