Offizielle Grundsteinlegung der Überbauung am Henz-Areal

Am Mittwoch, 18. August, fand die Grundsteinlegung für die Grossüberbauung am Henz-Areal statt. Dort ist unter anderem ein zwölfgeschossiges Hochhaus geplant.

Daniel Vizentini
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Angelo Ballerini von der Halter AG, freute sich über das Erreichen des wichtigen Etappenziels.
Martin Beier, Leiter Entwicklung Halter AG (rechts) übergab eine Spende von 20'000 Franken an Daniel Aeberhard, Geschäftsleiter vom «Töpferhaus».
Peter Oser, Präsident Stiftungsrat der Vorsorgestiftung PKE, die 70 Millioonen Franken in die Überbauung investiert.
Philipp Pfister, bis letztes Jahr noch CEO der Ferroflex Group, Landeigentümerin und letzte Besitzerin der früheren Henz AG, legte ein Debitorenbuch der Henz aus dem Jahr 1980 in die Kiste. «Die Stahlpreise waren damals sehr viel höher als heute», bemerkte er.
Gemeinderat Thomas Baumann lobte die hohe Qualität des Projekts.
Die Zeitkapsel, die im Boden vergraben wurde.
Die Kiste wurde zugeschweisst.
Angelo Ballerini stelle die Kiste in die Baugrube.
Thomas Baumann half mit den Wohnungseigentümern, die Kiste zu vergraben.
Gemeinderat und Landwirt Thomas Baumann.
In der grossen Baugrube gehen die Arbeiten rasch voran.

Aktuelle Nachrichten