Aarau
Bauherrin kauft Grundstück neben dem künftigen Stadion

Die HRS Real Estate AG sollte eigentlich längst das neue Stadion für den FC Aarau bauen. Bekanntlich verzögerten Einsprachen das Projekt. Im Moment wird berechnet, wie teuer das Stadion letztlich wird. Und jetzt wird bekannt: Die HRS hat ein Stück Land neben dem künftigen Stadion gekauft.

Drucken
Teilen
Das geplante Stadion

Das geplante Stadion

Alex Spichale

«Die HRS, Baumeisterin des Stadions, hat im Dezember 2016 zur Arrondierung des Areals das direkt an das Stadion angrenzende Grundstück der Implenia (Baufeld 6 des Gestaltungsplans) erworben.» Das schreibt der Stadtrat in seiner am Montagabend im Einwohnerrat öffentlich gemachten Antwort auf eine Anfrage der beiden SVP-Einwohnerräte Libero Taddei und Heinz Suter zur Zukunft des Fussballstadions Torfeld Süd.

Dieser Landkauf zeige, wie der Stadtrat festhält, «das grosse Interesse der Investorin am Stadionprojekt». Gleichzeitig, so der Stadtrat weiter, würden damit Chancen eröffnet, «das durch die Beschwerdeverfahren jahrelang verzögerte Projekt unter neuen Rahmenbedingungen zu optimieren und die Finanzierung des Gesamtprojektes sicherzustellen».

Der Stadtrat, der nach eigenem Bekunden unverändert geschlossen hinter dem Stadionprojekt steht, schreibt zudem, bis heute liege ihm keine Mehrkostenforderung vor. Mit einer aktualisierten Kostenschätzung der HRS rechne er vor den Sommerferien 2017. (uw)

Aktuelle Nachrichten