Knifflig
Bahnhof Aarau: Ist die neue Parkhaus-Ausfahrt die schwierigste der Schweiz?

Wer aus dem Bahnhof-Parking in Aarau herausfährt, braucht neuerdings meistens zwei Anläufe.

Drucken
Teilen
Ein Fall für Autofahrer mit Formel-1-Kenntnissen: Der Radius der Ausfahrt des Bahnhof-Parkings (links neben Einbahn-Signal) ist kaum beim ersten Mal zu schaffen.uhg

Ein Fall für Autofahrer mit Formel-1-Kenntnissen: Der Radius der Ausfahrt des Bahnhof-Parkings (links neben Einbahn-Signal) ist kaum beim ersten Mal zu schaffen.uhg

Urs Helbling

Wir sehen den Platz zwischen der Osterweiterung des Bahnhofgebäudes («Gleis 0», links) und dem Gebäude «Ring am Bahnhof» (RAB). Die Lieferwagen der Handwerker (ragen in die schmale Fahrbahn hinein) deuten an, dass die Bauphase noch nicht ganz abgeschlossen ist. Aber die Markierung auf dem Boden ist definitiv – vorerst.

Der weisse Pfeil rechts zeigt den Benutzern des «RAB»-Parkhauses (Ausfahrt unter dem gewölbten Dach), wie sie fahren müssen. Unmittelbar daneben (hinter dem Einbahn-Schild) liegt die Ausfahrt des Bahnhof-Parkings (mit 400 Plätzen eines der wichtigsten in der Stadt). Wer da herausfährt, schafft den 180-Grad-Turn meist erst im zweiten Anlauf – nachdem er am Ende der Kurve zurückgesetzt hat. Es sei denn, er kennt die Schikane und holt weit links aus (wegen der RAB-Ausfahrt nicht ungefährlich).

Der zu enge Radius ist eine offensichtliche Fehlplanung. Wer schuld ist (sicher nicht die Parkhausbesitzer), wird herauszufinden sein. Und irgendwann wird man die Knacknuss lösen, wie die Situation verbessert werden kann. (uhg)

Der Bahnhof Aarau in Bildern:

Der Bahnhof Aarau.
10 Bilder
Ein Hingucker: Die Uhr am Bahnhof Aarau ist die zweitgrösste Uhr in ganz Europa.
Das Dach über dem Aarauer Bahnhofplatz ist ebenfalls ein Hingucker.
Das Luftkissendach über dem Bushof wird «Wolke» genannt und wurde mit dem «Award 2014 für Marketing und Architektur» prämiert.
Die Tulpensitze am Aarauer Bahnhof sind Kult, sollen aber wieder abgeschafft werden.
Der Neubau Gebäude Bahnhof Aarau Ost wurde 2017 bis 2018 erstellt.
Der Aarauer Bahnhof bei Nacht.
Eine mobile Brandschutzwand im Bahnhof Aarau, die bei einem Brandalarm ausgefahren wird – in diesem Fall war es ein Fehlalarm.
Auch einige Überwachungskameras befinden sich am Bahnhof Aarau. Die Aarauer haben sich schon seit Jahren daran gewöhnt.
So sah der Bahnhof Aarau vor fast 100 Jahren aus – die Postkarte stammt von zirka 1925.

Der Bahnhof Aarau.

Annika Buetschi / AZ

Aktuelle Nachrichten