Aarau
Nach 36 Jahren: Christian Stebler übergibt Brillen Trotter an die Orsena-Gruppe

Das traditionsreiche Optikergeschäft an der Aarauer Bahnhofstrasse wechselt den Besitzer. Christian Stebler, alt Grossrat und früherer Präsident des FC Aarau, wird noch bis Ende 2023 im Geschäft weiterarbeiten. Neuer Inhaber ist der Aarburger Dino Di Fronzo von der Orsena-Gruppe. Zu den Brillen könnten bald Hörgeräte dazustossen.

Daniel Vizentini
Drucken
Christian Stebler (links) übergibt sein Geschäft Brillen Trotter nach 36 Jahren an Dino Di Fronzo, Inhaber der Orsena-Gruppe.

Christian Stebler (links) übergibt sein Geschäft Brillen Trotter nach 36 Jahren an Dino Di Fronzo, Inhaber der Orsena-Gruppe.

Daniel Vizentini

Ältere Menschen in Aarau kennen vielleicht noch den Spruch: «Das beste vom Ei ist der Dotter, für die Augen die Brille von Trotter.» Seit Jahrzehnten geniesst das traditionsreiche Optikergeschäft Brillen Trotter an der Aarauer Bahnhofstrasse den Ruf eines Fachbetriebs, das die Qualität in den Vordergrund stellt. Mit dem Versprechen, das auch in Zukunft so zu halten, übernahmen Christian Stebler und seine Ehefrau Ursula 1986 das Geschäft.

Wie sie in einer Mitteilung schreiben, investierte das Paar kontinuierlich in die Infrastruktur und die Fortbildung der Angestellten, konnten so die langjährige Kundschaft nicht nur halten, sondern weiter ausbauen. «Im stark umkämpften Markt gilt Brillen Trotter Aarau hierzulande als eines der erfolgreichsten Fachgeschäfte unter den unabhängigen Unternehmen im augenoptischen Detailhandel.»

Nach 36 Jahren nun kam die Zeit für die Übergabe an die nächste Generation. Christian Stebler (69), früherer FDP-Grossrat und ehemaliger Präsident des FC Aarau, des Aargauischen Rennvereins oder vom Verband Optikschweiz, übergibt sein Geschäft an die Firma Orsena Sehen und Hören. Deren Inhaber ist Dino Di Fronzo (54). Der in Gränichen aufgewachsene Detailhandelsprofi arbeitete sich von der Lehre zum Elektromonteur hinauf bis zum Verkaufs- und Marketingspezialisten mit HSG-MBA, ist heute bekannter Unternehmer und FDP-Gemeinderat in Aarburg.

Die Orsena AG mit Sitz in Aarburg führt bereits Optikergeschäfte in Luzern, Biel, Lyss, Thun und St.Gallen. Vor drei Jahren gegründet, setzt sich das Unternehmen für Lebensqualität im Bereich Hören und Sehen ein, mit Schwerpunkt auf eine hohe Fachkompetenz seiner Mitarbeitenden. «Andere Ketten sind eher preissensitiv unterwegs, wir hingegen setzen unseren Fokus auf die Qualität», sagt Dino Di Fronzo.

Name, Betrieb und Arbeitsplätze bleiben erhalten

Für Christian Stebler hat sich damit eine optimale Lösung ergeben: Sein Nachfolger teile dieselbe Leidenschaft wie er, das Geschäft werde im selben Stil und der gleichen Strategie fortgeführt. Alle zwölf Arbeitsplätze bleiben erhalten sowie auch die Geschäftsleitung mit Sacha Felber als Verantwortlicher der Optometriepraxis und Timon Maurer als Leiter Brillentechnik. «Die Kontinuität ist uns am Herzen gelegen», sagen beide.

Christian Stebler wird bis Ende 2023 mit reduziertem Pensum im Geschäft weiterarbeiten. Bei einem kurzen Rundgang durch das Lokal und speziell den Praxisräumen im Obergeschoss erzählt er von seiner Arbeit mit den Patienten und kommt dabei regelrecht ins Schwärmen. Die Liebe zu seiner Kerntätigkeit als Optometrist wird richtig greifbar.

Künftig könnte das Angebot von Brillen Trotter – der Name bleibt – noch mit Hörgeräten ausgebaut werden, wie das an den anderen Orsena-Standorten der Fall ist. «Das Potenzial dafür ist sicher da», sagt der neue Inhaber Dino Di Fronzo.

Die «Trotter Optik» ist seit Jahrzehnten an der Aarauer Bahnhofstrasse.

Die «Trotter Optik» ist seit Jahrzehnten an der Aarauer Bahnhofstrasse.

Daniel Vizentini