Aarau
Für Schaustellerin Maya Hauri hat jetzt ein neues Leben begonnen

Am Donnerstagnachmittag wurde der Maienzug-Lunapark im Aarauer Schachen eröffnet. Monatelang hat sie auf diesen Moment gewartet, coronabedingt zum Nichtstun verdammt.

Katja Schlegel
Drucken
Teilen
Schaustellerpfarrer Adrian Bolzern weiht den Lunapark von Maya Hauri und ihren Schaustellerkollegen.

Schaustellerpfarrer Adrian Bolzern weiht den Lunapark von Maya Hauri und ihren Schaustellerkollegen.

Fabio Baranzini

Mit Knallen, Papierschlangen und einem Knäuel Luftballone hat am Donnerstagnachmittag Maya Hauris neues Leben angefangen. Monatelang hat die Aarauer «Grande Dame der Schaustellerei» auf diesen Moment gewartet. Daheim eingesperrt, wie sie sagt.

Doch vor vier Wochen hat sie mit der Planung angefangen, hat dank grosser Unterstützung von Stadt und Kanton kurzfristig zehn Schausteller nach Aarau geholt, mitsamt Riesenrad, Rutsche, Autoscooter, Karussellen, Schiessbuden und Verpflegungsständen.

Schaustellerpfarrer Adrian Bolzern feiert die Eröffnung

Weil grosse Momente gefeiert werden müssen, hat Maya Hauri zur Eröffnung auch den Schaustellerpfarrer Adrian Bolzern eingeladen. Bolzern verglich die Schausteller mit den Schneeglöckchen im Frühling: «Euer Kommen zeigt, dass die Normalität langsam wieder zurückkehrt.» Er bat für die Schausteller um zahlreiches Publikum, klingende Kassen und gute Gesundheit.

Der Lunapark ist bis Sonntag offen: Donnerstag noch bis 0.30 Uhr, Freitag 13.30 bis 2 Uhr, Samstag 13.30 bis 0.30 Uhr und Sonntag 13.30 bis 20 Uhr.

Aktuelle Nachrichten