Aargauer Kultur
6,1 Millionen Franken: Kuratorium hiess jedes zweite Gesuch gut

Das Aargauer Kuratorium hat 2010 Kunst- und Kulturschaffende sowie Projekte mit insgesamt 6,1 Millionen Franken unterstützt. Vom Geld profitierten vor allem Theater, Tanz, Klassik und die bildende Kunst. Jedes zweite Gesuch war gutgeheissen worden.

Drucken
Teilen
Max Lässer erhielt einen Programmbeitrag von 20 000 Franken. (Archiv)

Max Lässer erhielt einen Programmbeitrag von 20 000 Franken. (Archiv)

Vom gesamten Kuratoriumskredit in der Höhe von 6,2 Millionen Franken ging die höchste Gesamtsumme von 2,04 Millionen Franken an den Fachbereich Theater und Tanz, gefolgt von 1,51 Millionen Franken für den Bereich Klassik.

Die bildende Kunst wurde mit 449'309 Franken, der Film mit 414'450 Franken sowie die Literatur mit 324'538 Franken unterstützt. In den Fachbereich Rock/Pop flossen 154'600 Franken, der Jazz erhielt 104'600 Franken. Für die Jugendkultur gab es 73'500 Franken.

Die elf ehrenamtlich arbeitenden Kuratorinnen und Kuratoren behandelten im vergangenen Jahr 861 Gesuche. Das sind 1,5 Prozent weniger als 2009. Eine finanzielle Unterstützung erhielten 49 Prozent aller Antragssteller. (sda)

Aktuelle Nachrichten