Am Montagabend erinnert schon nichts mehr an die Schmierereien, die in der Nacht auf Sonntag an der Bankfiliale an der Wengistrasse angebracht wurden.

Unbekannte hatten gegen 4.15 Uhr die Fassade und die Eingangstür mit Schriftzügen in blauer Farbe verschmiert. Laut Polizei waren die Sprüche politisch motiviert. Deshalb veröffentlicht sie auch keine Fotos. Man will die Täter nicht bestärken. 

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteil.

Laut eines Zeugen war ein Sprayer mit einer schwarzen Mütze und einem schwarzen Mantel gekleidet, hatte blonde Haare und trug einen blonden «Bocksbart».

Die Polizei sucht nun noch weitere Zeugen. Personen, die Angaben zu dem oder den Verursacher/n machen können oder die in der Nacht auf Sonntag zwischen dem Westbahnhof und der Altstadt auffällige Beobachtungen gemacht haben, sind gebeten, sich mit der Stadtpolizei Solothurn in Verbindung zu setzen (Telefon 032 626 99 11). (ldu/kps)