Hick-Hack um Mindestlohn

Tieflohn-Skandal? Giezendanner: «Zahle mindestens 3600 Franken»

Die Mindestlohn-Initianten nehmen SVP-Politiker und Unternehmer Ulrich Giezendanner ins Visier: Unter dem Schlagwort «Tieflohn-Skandal der Woche» beschuldigen sie ihn, teils Löhne unter 2000 Franken zu zahlen. Doch hält dieser Vorwurf wirklich stand?
Aktualisiert um 14:14 von Noëlle König und Daniel Fuchs
Solothurn

Regierung fliegt im Super Puma zum Truppenbesuch

Die Solothurner Regierung besucht am Mittwoch das in Hongrin (FR) stationierte Infanterie Bataillon 11. Gereist ist sie von Solothurn aus mit dem Super Puma.
Aktualisiert um 14:14
Solothurn

CIS-Betriebsleiter möchte ein Sporthotel mit 24 Zimmern errichten

Im CIS ist Auffrischen und Ausbauen angesagt. Betriebsleiter Rainer Gilg will für die Pächterin des Sportcenters einiges bewirken. Er möchte auf dem Areal ein Sporthotel errichten.
Aktualisiert um 11:54 von Andreas Kaufmann
Schweiz - EU

Bundesrat beschliesst vorübergehenden Ersatz für Erasmus+

Schweizer Studierende können trotz Annahme der Zuwanderungs-Initiative im europäischen Ausland studieren. Der Bundesrat hat die vorübergehende Ersatzlösung für das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ verabschiedet.
Aktualisiert um 14:01
Grenchen

Zweites Baugesuch erteilt: Frist für Moscheebau läuft neu

Die albanisch-islamische Glaubensgemeinschaft hat ab jetzt ein Jahr Zeit, um mit dem Bau der Moschee an der Maienstrasse in Grenchen beginnen zu können. Die Bauverwaltung hat nach monatelangem Zögern die Baubewilligung erteilt.
Aktualisiert um 10:34
TV
Fernsehen

Tanzende Oma schockt die Juroren von «Britan’s Got Talent»

Die 79-jährige Paddy ist der grosse Favorit der Show «Britan’s Got Talent». Zu Beginn von den Juroren und dem Publikum belächelt, schockiert sie zusammen mit ihrem Tanzpartner Nico alle.
Aktualisiert um 12:17 von Nöelle König
Anzeige

Aktuelle Videos

Alle Videos
Newsticker
Facebook
Finde uns auf Facebook
Immobilien aus Solothurn / Olten
Wetter
Ranglisten
ATP Monte Carlo

Federer zum Auftakt in Monte Carlo ohne Mühe

Roger Federer steht beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo in den Achtelfinals. Zum Auftakt gegen den Tschechen Radek Stepanek bekundet der Baselbieter keine Mühe.
Aktualisiert um 14:31
Tötungsdelikt FL

Wo bleibt der Banker-Killer? Suche nach Jürgen Hermann eingestellt

Die Suche nach dem mutmasslichen Mörder des CEO einer Liechtensteiner Bank, Jürgen Hermann, wurde eingestellt. Die Polizei geht weiterhein von einem Suizid aus. Von der Leiche fehlt jedoch jede Spur.
Aktualisiert um 10:54
Regionalplanung

Repla Grenchen-Büren arbeitet an einer neuen Zukunft

Die neue Organisation über Regionalkonferenzen im Kanton Bern bedeutet für die Repla Grenchen-Büren, dass es einige Veränderungen geben wird. Eine wichtige Aufgabe der Organisation ist die Kontrolle der Flugbewegungen über Grenchen.
Aktualisiert um 08:56 von Andreas Toggweiler

Aktuelle Videos

Alle Videos

{{data.items[$index+0].name | characters:60}}

{{data.items[$index+1].name | characters:60}}

{{data.items[$index+2].name | characters:60}}

{{data.items[$index+3].name | characters:60}}

Ukraine

Panzer mit Russland-Fahnen in Kramatorsk - Aktivisten besetzen Rathaus in Donezk

Rund 20 prorussische Bewaffnete haben am Mittwoch das Rathaus der ostukrainischen Stadt Donezk gestürmt. Unterdessen rollen Panzer mit Russland-Fahnen und unidentifizierten Soldaten auf Slawjansk zu.
Aktualisiert um 11:01
Solothurner Mädchenwoche

In der Mädchenwoche werden neue Leidenschaften entdeckt

In verschiedenen Kursen können die Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren ganz neue Erfahrungen sammeln. Sei es beim Backen von Muffins, Hip-Hop-Tanzen oder Theaterspielen.
Aktualisiert um 07:56
von Philipp Eng
a-z.ch immobilien
Video

Besser als jedes Fotobuch: Von der Geburt bis heute im Zeitraffer

Der Fotograf Frans Hofmeester hat die ersten 14 Jahre vom Leben seiner Tochter mit kurzen Videosequenzen festgehalten. Nun hat er daraus ein vierminütiges Video gemacht, das besser ist als jedes Fotoalbum.
Aktualisiert um 06:22
Feldbrunnen

Gemeinderat und Architekturbüro konnten sich nicht einigen

Der Gemeinderat Feldbrunnens kann sich nicht für die Vertragsunterzeichnung mit dem Architekturbüro dsar entscheiden. Weiter gaben dem Gemeinderat die Gefahren durch das Bipperlisi und die Revision des Musikschulreglements zu reden.
Aktualisiert am 15.04.14, um 18:53 von Marlene Sedlacek